Diebstahlserie: Festnahmen in Dortmund

Die Polizei Dortmund hat zu Beginn dieser Woche im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen bandenmäßiger Wohnungs- und Geschäftseinbrüche gegen eine bosnisch/serbische Tätergruppe (23 bis 36 Jahre ) mit Wohnsitz und Aufenthalt in Dortmund und Hattingen mehrere Firmenräume und Wohnungen durchsucht. Es wurden drei Haftbefehle vollstreckt und vier weitere Beschuldigte festgenommen. Ein Beschuldigter wurde dem Richter vorgeführt und erhielt U-Haft, berichtet die Polizei-Pressestelle.

Die Tätergruppe hätte sich zuletzt auf den Einbruch in Firmenfahrzeuge mit hochwertigem Werkzeug der Marken Hilti, Makita, Stihl, verschiedene Laser, und anderem in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens spezialisiert, heißt es. Die Werkzeuge wurden anschließend zum Teil zum Weiterkauf nach Serbien transportiert.

Bei der Durchsuchung wurden zahlreiche Maschinen sichergestellt. Die Auswertung zur Herkunft der Geräte läuft zurzeit noch. Bisher konnten etwa 70 Einbrüche aufgeklärt werden. Die Dortmunder Ermittler rechnen nach erster Sichtung mit der Zuordnung zu weiteren Straftaten.