Die Zukunft der Region im Blick

Zeit zum Nachdenken über die Zukunft der Region: Unter diesem Motto steht das Regionalforum heute Abend im Haus Ennepetal.

Am 1. Dezember startete ebendort die Region Breckerfeld-Ennepetal-Gevelsberg-Sprockhövel-Wetter in die Teilnahme am NRW-Wettbewerb der Regionen (Leader-Förderprogramm). Bei insgesamt vier Regionalforen soll dabei eine Entwicklungsstrategie erarbeitet werden , die bis Mitte Februar als Wettbewerbsbeitrag beim Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW in Düsseldorf zureichen ist. Ziel ist es, die spezifischen Potenziale des ländlich geprägten Teils im südlichen EN-Kreis aufzuzeigen und zu verdeutlichen, wie Negativentwicklungen entgegengewirkt werden kann.

Bei der Veranstaltung am heutgen Montag, 19 Uhr, im Tagungsraum 4 von Haus Ennepetal liegt der Schwerpunkt dabei auf dem Themenfeld „Wirtschaft / Regionale Wertschöpfung“. Den Abschluss der Veranstaltungsserie bildet eine gesonderte Veranstaltung zur Dorferneuerung/Dorfentwicklung in Gevelsberg-Silschede und Asbeck am 19. Januar (20 Uhr) im AWO-Haus in Gevelsberg (Am Brandteich 12).