Das aktuelle Wetter Hattingen 5°C
Comics

Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot

17.02.2013 | 17:26 Uhr
Funktionen
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
Harald Siepermann ist tot.

Hattingen.   Harald Siepermann erfand Alfred J. Kwak. Ist ist der Comic-Zeichner, der aus Hattingen stammt, im Alter von 50 Jahren gestorben. Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte.

Harald Siepermann ist tot. Der gefragte Figuren-Zeichner starb am Samstag im Alter von 50 Jahren. Gemeinsam mit Herman van Veen erfand er Alfred J. Kwak. Zudem arbeitete er mehr als 25 Jahre für Filmstudios in Hollywood. Siepermann stammt aus Hattingen und lebte seit vielen Jahren in Hamburg.

Harald Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte. Seit Siepermann als Sechsjähriger den berühmten Disney-Film im Kino sah, ist er von Mogli, Balu und Co. nicht mehr losgekommen. Die quirligen Trickfilm-Figuren faszinierten ihn von Anfang an.

Harald Siepermann wurde ein gefragter Charakter-Designer, entwarf Figuren für Comics und Trickfilme. Der Drache Mushu aus „Mulan“ etwa oder auch einige Charaktere aus „Tarzan“ stammen aus seiner Feder. Sein persönlicher Favoriten war und blieb allerdings: Alfred J. Kwak. „Da bin ich dicht dran“, sagte er, „das ist ein Stück Ich.“ Geboren wurde die kleine, gelbe Ente („Warum bin ich so fröhlich?“), als Siepermann den Liedermacher Herman van Veen auf dessen Tournee begleitete.

WAZ Redaktion

Kommentare
17.02.2013
23:16
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
von aloisff | #1

das erklärt Joscha Sauers (www.nichtlustig.de) tweet vom 14.2.2013:
Krebs ist ein *********. Muss grade mal wieder gesagt werden. Ein toller Kollege und Freund verliert grade den Kampf gegen das Biest.

Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Bistum will kreative Ideen fördern
Stadtpfarrei
Mit sechs Millionen Euro. Gemeinden sollen zukunftsfähige Projekte entwickeln. Den Anfang macht die Reihe „Anders-Gottesdienste“, die am Samstag...
Schüler stellen Kirschkernkissen her
Schule
Junior-Unternehmen des Gymnasiums Waldstraße setzt auf individuelle Teile und berücksichtigt ökologische Aspekte.
Engeres Netz für Mütter geknüpft
Caritas
Caritas berät nicht nur Schwangere, sondern lädt Familien mit Kindern anschließend jeden Mittwoch zum Austausch ins Café ein.
Musikalischer Schnellstart in die Fußball-Nacht
Freizeit
Der neue DJ Marvin Koch hatte kaum Zeit, sich auf seine Aufgabe bei der FUM-Night vorzubereiten.
Volksbank wächst auch räumlich
Geldwirtschaft
Die Kredit-Genossenschaft hat das Nachbarhaus am Standort Hattingen-Mitte gekauft und zieht mit einem Immobilienzentrum im Erdgeschoss ein.
Fotos und Videos
Niederwenigern in Essen Hallenkönig
Video
Stadtmeisterschaft
Große Sportakrobatik in der Gebläsehalle.
Bildgalerie
Sounds of Afrika
Session Impossible
Bildgalerie
Wolf Codera
article
7628761
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/der-vater-der-ente-ist-tot-id7628761.html
2013-02-17 17:26
Harald Siepermann, Alfred J. Kwak, Hollywood, Disney, Hattingen
Hattingen