Das aktuelle Wetter Hattingen 24°C
Comics

Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot

17.02.2013 | 17:26 Uhr
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
Harald Siepermann ist tot.

Hattingen.   Harald Siepermann erfand Alfred J. Kwak. Ist ist der Comic-Zeichner, der aus Hattingen stammt, im Alter von 50 Jahren gestorben. Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte.

Harald Siepermann ist tot. Der gefragte Figuren-Zeichner starb am Samstag im Alter von 50 Jahren. Gemeinsam mit Herman van Veen erfand er Alfred J. Kwak. Zudem arbeitete er mehr als 25 Jahre für Filmstudios in Hollywood. Siepermann stammt aus Hattingen und lebte seit vielen Jahren in Hamburg.

Harald Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte. Seit Siepermann als Sechsjähriger den berühmten Disney-Film im Kino sah, ist er von Mogli, Balu und Co. nicht mehr losgekommen. Die quirligen Trickfilm-Figuren faszinierten ihn von Anfang an.

Harald Siepermann wurde ein gefragter Charakter-Designer, entwarf Figuren für Comics und Trickfilme. Der Drache Mushu aus „Mulan“ etwa oder auch einige Charaktere aus „Tarzan“ stammen aus seiner Feder. Sein persönlicher Favoriten war und blieb allerdings: Alfred J. Kwak. „Da bin ich dicht dran“, sagte er, „das ist ein Stück Ich.“ Geboren wurde die kleine, gelbe Ente („Warum bin ich so fröhlich?“), als Siepermann den Liedermacher Herman van Veen auf dessen Tournee begleitete.

WAZ Redaktion

Kommentare
17.02.2013
23:16
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
von aloisff | #1

das erklärt Joscha Sauers (www.nichtlustig.de) tweet vom 14.2.2013:
Krebs ist ein *********. Muss grade mal wieder gesagt werden. Ein toller Kollege...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Ansturm auf die offenen Pforten
WAZ öffnet Pforten
Mehr als 200 Leser haben sich für die Teilnahme an unserer Aktion beworben. 134 finden sich nun in der Liste der Gewinner wieder.
Schlange Kaa grüßt aus den Bäumen
Ferienspaß
Im Ferienspaß haben 15 Kinder bei einem Kunst-Workshop ihre Kreativität bewiesen. Das Ergebnisist eine bunte Ausstellung mit Skulpturen und...
Der Teckel braucht viel Beschäftigung
Vereine
Der Teckelklub Hattingen kümmert sich um die Belange der kleinen Vierbeiner. Höhepunkt des Jahres ist ein großes Rennen.
Bauernomelette - ein Klassiker aus Kindheitstagen
Das isst der Pott
Gisela Brodersen (66) bereitet Bauernomelett zu – in zwei Varianten: klassisch mit Speck und als Veggie-Kreation mit Gemüse und Räuchertofu.
Studieren und beruflich arbeiten
Arbeitsmarkt
Kira Putzmann verbindet ab September beides. Die halbe Woche lernt die 20-Jährige Soziale Arbeit theoretisch kennen, der Rest ist Praxis bei der...
Fotos und Videos
Klassiker: Bauernomelette
Bildgalerie
Das isst der Pott
Toller Abschluss am Sonntag
Bildgalerie
Altstadtfest 2015
Abenteuerspielplatz am Zippe
Bildgalerie
Ferienspaß
article
7628761
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/der-vater-der-ente-ist-tot-id7628761.html
2013-02-17 17:26
Harald Siepermann, Alfred J. Kwak, Hollywood, Disney, Hattingen
Hattingen