Das aktuelle Wetter Hattingen 14°C
Comics

Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot

17.02.2013 | 17:26 Uhr
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
Harald Siepermann ist tot.

Hattingen.   Harald Siepermann erfand Alfred J. Kwak. Ist ist der Comic-Zeichner, der aus Hattingen stammt, im Alter von 50 Jahren gestorben. Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte.

Harald Siepermann ist tot. Der gefragte Figuren-Zeichner starb am Samstag im Alter von 50 Jahren. Gemeinsam mit Herman van Veen erfand er Alfred J. Kwak. Zudem arbeitete er mehr als 25 Jahre für Filmstudios in Hollywood. Siepermann stammt aus Hattingen und lebte seit vielen Jahren in Hamburg.

Harald Siepermann arbeitete noch ganz klassisch mit Papier und Bleistift. Mit dem Dschungelbuch begann seine Geschichte. Seit Siepermann als Sechsjähriger den berühmten Disney-Film im Kino sah, ist er von Mogli, Balu und Co. nicht mehr losgekommen. Die quirligen Trickfilm-Figuren faszinierten ihn von Anfang an.

Harald Siepermann wurde ein gefragter Charakter-Designer, entwarf Figuren für Comics und Trickfilme. Der Drache Mushu aus „Mulan“ etwa oder auch einige Charaktere aus „Tarzan“ stammen aus seiner Feder. Sein persönlicher Favoriten war und blieb allerdings: Alfred J. Kwak. „Da bin ich dicht dran“, sagte er, „das ist ein Stück Ich.“ Geboren wurde die kleine, gelbe Ente („Warum bin ich so fröhlich?“), als Siepermann den Liedermacher Herman van Veen auf dessen Tournee begleitete.

WAZ Redaktion



Kommentare
17.02.2013
23:16
Der Vater der Ente Alfred J. Kwak ist tot
von aloisff | #1

das erklärt Joscha Sauers (www.nichtlustig.de) tweet vom 14.2.2013:
Krebs ist ein *********. Muss grade mal wieder gesagt werden. Ein toller Kollege und Freund verliert grade den Kampf gegen das Biest.

Aus dem Ressort
Ein Helm für jeden Kopf
Reha-Klinik
Kinder, Jugendliche und Erwachsene tragen ihn beim Aktionstag auf dem Gelände der Reha-Klinik – auf dem Pferd, beim Radparcours oder Inlinerfahren. 500 Besucher. Schutz vor Hirnverletzungen.
TV-Kochprofis wollen Drunter & Drü-Bar retten
TV-Dreh
RTL 2 unterstützt im Kampf gegen die Insolvenz des Lokals am Kirchplatz. Neue Köchin soll künftig Rustikales und Regionales auftischen. Neue Rezepte. Kooperation mit Bäckerei und Metzgerei vor Ort.
Publikums-Premiere bei den „Schönen Sternen“
Automobile
Neues S-Klasse Coupé und neuer Smart werden beim Mercedes-Treffen am Industriemuseum zum ersten Mal gezeigt.
Musikschule zieht im September um
Musikschule
Leiter Peter Brand freut sich auf neue Räume an einem Standort Lessingstraße. Renovierung für 30 000 Euro. Mehr Raum für Einzelunterricht.
100 Bäume müssen gefällt werden
Natur
Kreuze markieren die Bäume, die nicht mehr zu retten sind. Punkte die, die beschnitten werden. Stadt rechnet mit Neupflanzung erst 2016.
Fotos und Videos
Freibad Welper
Bildgalerie
Junge Taucher
Brasilianisches im Haus der Jugend
Bildgalerie
Kinderferienspaß
Das war das Zeltfestival 2013
Bildgalerie
Rückblick
Fußballspaß in Hattingen
Bildgalerie
Jungkicker