AVU sucht kurzfristig Auszubildende

Bei der AVU sind kurzfristig noch Ausbildungsplätze frei. Ab 10. August können junge Leute den Beruf des/der Industriekaufmanns/-frau lernen – Bewerbungen sind ab sofort bis zum 21. Juni möglich.

Mit dieser Maßnahme will die AVU den Schulabgängern in der Region, die bis jetzt noch keinen Ausbildungsplatz haben, die Möglichkeit zu einer qualitativ hochwertigen Ausbildung in einem gefragten Ausbildungsberuf bieten. „Die Anforderungen im Rahmen der Energiewende steigen auch im kaufmännischen Bereich, so dass wir hier in Ergänzung zu unseren erfahrenen Kollegen qualifizierte, junge Leute brauchen“, begründet AVU-Vorstand Uwe Träris den Entschluss, kurzfristig weitere Azubis einzustellen. Bewerber können ihre Bewerbungsunterlagen (einschließlich des letzten Schulzeugnisses) per Post oder E-Mail (ausbildung@avu.de) an AVU-Ausbildung, Astrid Wollbaum, senden. Übrigens: Bereits ab Ende Juni startet die AVU die Suche nach Azubis für das nächste Jahr (Ausbildungsbeginn Ende August 2016) im kaufmännischen sowie gewerblich-technischen Bereich.