Das aktuelle Wetter Hattingen 4°C
Medien

Auf Kinderausweis nur Kinderbuch

08.06.2012 | 17:56 Uhr
Auf Kinderausweis nur Kinderbuch
Bei der Nutzung der Medien ist eine Grenze erreicht.

Hattingen.   Bibliothek: Neue Gebührenordnung schließt Billignutzung durch Erwachsene aus

E-Books und andere neue Medien sorgen bei den Ausleihzahlen in der Stadtbibliothek noch einmal für einen Aufschwung. „Alles deutet darauf hin, dass wir 300 000 erreichen“, sagt Bernd Jeucken, Leiter der Stadtbibliothek. Als er vor vielen Jahren an der Bredenscheider Straße anfing, lag die Zahl bei 120 000. Trotz stärkerer Nutzung lässt sich an der Aufwärtsschraube aber nicht beliebig drehen. „Es ist eine Art Grenze erreicht“, so Jeucken im Kulturausschuss.

Bei E-Books hat es zwar in 50 Tagen 1200 Ausleihen gegeben. Die Mengen an Büchern wie noch vor zehn Jahren am alten Standort würden in der Stadtbibliothek, die seit drei Jahren im Reschop Carre sitzt, aber nicht mehr mitgenommen. Die Konkurrenz der anderen Medien sei zu groß. Außerdem handelt es sich um einen Ort, von dem man nicht nur Dinge mitnimmt, sondern sich gern aufhält, im Internet surft, Kaffee trinkt, sich mit anderen trifft.

Nach 18 Jahren passte die Politik einstimmig nun auch die Benutzungsordnung den veränderten Bedingungen an. Seit Mitte der 90er Jahre habe sich nicht nur das Aufgabenprofil und die Arbeitsweise der Bibliothek entscheidend gewandelt, sondern auch deren mediale Serviceangebote, bedingt durch die Digitalisierung der Gesellschaft.

Die Neufassung berücksichtigt Entwicklungen. So verbucht der Kunde seine Bücher selbst, steht den Mitarbeitern nicht mehr gegenüber, nutzt das Internet. Benutzt er den Ausweis zur Identifizierung, muss er sein Konto anschließend ordnungsgemäß schließen. Tut er es nicht, haftet die Bibliothek nicht für Schäden. Sie sichert sich ab.

Auch, dass sich nicht Familien über den preiswerten Kinder- oder den kostenlosen Erstleserausweis bedienen. Eine altersspezifische Begrenzung von Medien wird eingeführt. Ab zehn Jahren ist die OnleiheRuhr möglich. Sie kostet zwei Euro je Medium für den E Book-Reader, den die Bibliothek auf Wunsch zur Verfügung stellt. Ansonsten bleiben Gebühren, Tarife und Regelungen gleich. Aus der Ausleih- wird eine Nutzungsgebühr, die Höhe bleibt mit 18 Euro im Jahr für Erwachsene gleich. Minderjährige zahlen fünf. Neu hinzu kommt ein Euro pro Konsolenspiel. Der werde, so Jeucken, anstandslos gezahlt. Zwei Euro will die Bibliothek nicht nehmen, da hauptsächlich Kinder die Spiele nutzen. Die neue Hausordnung sieht auch den Blick in die Tasche vor – damit Medien nicht unverbucht mitgenommen werden. Was, so Beigeordnete Beate Schiffer, kein Problem sein dürfte, wenn Leute ihre Tasche freiwillig öffnen.

Brigitte Ulitschka



Kommentare
09.06.2012
07:42
Ach...
von Sternenpaule | #1

aber surfen auf beliebigen Seiten im Internet, ist problemlos möglich...

Aber Hauptsache die Kohle stimmt, was inhaltlich läuft....wen interessiert es denn in Hattingen?

Aus dem Ressort
Leben darf bunt und fröhlich sein
Hospizdienst
Silvia Kaniut vom Ambulanten Hospizdienst begleitet Kinder und andere Menschen und verkauft Papiersterne auf dem Nostalgischen Weihnachtsmarkt.
Zahnärzte begrüßen Stempel im U-Heft für Kinder
Gesundheit
Mediziner haben nicht nur Karies, sondern auch Kieferfehlstellung und Angstvermeidung im Blick.
Der Weihnachtsmarkt-Dreh
TV
Drei Studenten fertigen einen Filmbeitrag für den TV-Lernsender „nrwision“ an. Er läuft am 5. Dezember in der Reihe „Mein Weihnachtsmarkt“ – ohne Georg Hartmanns Versprecher .
Gebühr für Bio-Abfall soll um zehn Cent je Liter steigen
Rathaus
Politik hat den Preis seit 1999 stabil gehalten.
Spiel mit Licht und Schatten
Ausstellung
Hattingen zeigt in „Licht über Hamborn“ bisher unentdeckte Bilder des Magnum-Fotografen Herbert List, der im Zeitraum von fünf Jahren Eindrücke von Menschen und Maschinen festhielt.
Fotos und Videos
Ausstellung Herbert List
Bildgalerie
Hattingen
Viele Gäste am ersten Tag in Hattingen
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt 2014