20-Jähriger mit Messer angegriffen

Laut Polizeimeldung ist es am Samstagabend am Haßlinghauser Busbahnhof zu einem tätlichen Angriff auf einen 20-jährigen Mann aus Schwelm gekommen. Das Opfer musste mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 23 Uhr, so die Polizei, habe es in einem aus Richtung Ennepetal kommenden Linienbus eine Auseinandersetzung zwischen dem Schwelmer und drei jungen Männern gegeben. Nachdem der Mann am Busbahnhof ausgestiegen ist, seien ihm die anderen gefolgt. Zwei von ihnen hätten das Opfer attackiert, während die dritte Person sich nicht beteiligt habe. Der 20-Jährige sei niedergeschlagen und mit einem Klappmesser verletzt worden. Der Geschädigte habe sich dann mit einem Bus zum Busbahnhof in Hattingen begeben, an der Tür eines Wohnhauses geklingelt und die Bewohner um Hilfe gebeten. Diese hätten Rettungskräfte verständigt, die den an den Händen Verletzten in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht hätten.

Die beiden Angreifer sollen südländisch aussehen, 16 bis 18 Jahre alt sein und schwarze Jacken getragen haben. Einer habe seitlich kurz rasierte und gegelte Haare und eine Jeans getragen haben. Die andere Person habe eine schwarze Kapuze auf dem Kopf getragen und das Klappmesser mit sich geführt. Zur dritten Person habe sie keine Beschreibung vorliegen, so die Polizei. Sie bittet unter 02324/9166-6000 um Hinweise.