Das aktuelle Wetter Hagen 20°C
Gastronomie

Zukunft ist gesichert

09.11.2012 | 17:34 Uhr
Zukunft ist gesichert
Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Perspektive.Foto: Archiv/MK

Breckerfeld.   Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Zukunft. Bis zum vierten Advent betreibt Bärbel Richter das Lokal. Im März eröffnet das Ehepaar Zuberek aus Hagen in renovierten Räumen.

Das „Haus Mähler“ im historischen Stadtkern hat nun doch eine Zukunft. Bis zum vierten Advent führt Wirtin Bärbel Richter die Traditionsgaststätte noch weiter, nach einer gründlichen Renovierung wird die Gastronomie dann am 1. März von den Eheleuten Margareta und Paul Zuberek übernommen.

Bürgerliches Restaurant

Die Eigentümerfamilie mit Breckerfelder Wurzeln machte deutlich: „Wir wissen, dass die Stadt Breckerfeld das Haus Mähler als Begegnungsstätte für Bürger und Vereine sowie als Ort für Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen dringend benötigt.“ So soll der Gasthof seinen gemütlichen Charakter als bürgerliches Restaurant auch nach der Renovierung behalten.

Im Prinzip bleibt es bei allen bestehenden Räumlichkeiten: Wirtsstube im Eingangsbereich, Kaminzimmer, großer Saal und vor allem die Kegelbahn. Hanna Scharmbach, die planende Innenarchitektin, formuliert ihren Auftrag so: „Das bisherige Ambiente wird bei der Renovierung durch den Einsatz von helleren Materialien optimiert.“

Neuerungen in Küche und an der Kegelbahn

Auch im technischen Bereich werde es in der Küche, auf der Kegelbahn und im sanitären Bereich Neuerungen geben. Horst Hoffmann wird bei der Renovierung als Freund der Eigentümerfamilie für den termingerechten Ablauf der Arbeiten sorgen.

Margareta Zuberek freut sich auf ihre neue Aufgabe. Zusammen mit ihrem Mann betreibt sie seit elf Jahren eine Gaststätte mit Kegelbahn in Hagen: „Mir gefällt die bestehende Speisekarte im Haus Mähler, aber wir werden natürlich bei der Neufestsetzung eigene Akzente setzen.“

Paul Zuberek wird den Thekenbereich übernehmen, während seine Frau Margareta die Küche zu ihrem Arbeitsfeld machen wird. Dem Ehepaar ist es ein großes Anliegen, allen Gästen des Restaurants und den Keglern einen angenehmen Aufenthalt im „Haus Mähler“ bieten zu können.


Kommentare
Aus dem Ressort
Das ist das Hagener Team für die Street-Bob-WM
Streetbob-WM
Die erste große Hürde ist geschafft: Der „Best-Carwash-Streetbob“, mit dem unser Team für Hagen am 6. September bei der von unserer Zeitung veranstalteten Streetbob-WM in Winterberg die Stadt vertreten wird, hat die technische Abnahme geschafft. Wir stellen hier h das ganze Team vor.
Hagenerin soll blaue Flecke ihrer Tochter überschminkt haben
Landgericht
Eine 23-jährige Mutter steht derzeit vor dem Landgericht Hagen. Sie soll ihre beiden kleinen Töchter misshandelt haben. Einer Erzieherin war beim Wickeln der Zweieinhalbjährigen aufgefallen, dass ihr rechtes Auge mit Make-up geschminkt worden war. Die Erzieherin entdeckte weitere blaue Flecke.
Hagener Bauunternehmen "Bamberger Bau" meldet Insolvenz an
Wirtschaft
Das größte Hagener Bauunternehmen steckt in Schwierigkeiten: Die Bamberger-Bau GmbH hat Insolvenz angemeldet. 109 Beschäftigte sind von dem Schritt betroffen, sie warten teilweise schon drei Monate auf ihren Lohn. Auch bei der Beschaffung von Baumaterial hat der Konzern Schwierigkeiten.
Freche Schulkomödie unter freiem Himmel
Kultur
„Open-Air-Kino im Hamecke-Park“ heißt es Mitte August. Der Eintritt ist an beiden Abenden frei.
Neue Industrie-Gründer in Südwestfalen sind rar
Existenzgründungen
Südwestfalen ist Deutschlands drittstärkste Industrieregion. Doch es mangelt an Gründer-Nachwuchs, die helfen, dass die Region den Status behält. Wirtschaftsförderer beobachten allerdings, wer heute ein Unternehmen gründen will, ist besser qualifiziert und vorbereitet.
Fotos und Videos
Pkw prallte gegen Baum
Bildgalerie
Feuerwehr
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr