Das aktuelle Wetter Hagen 14°C
Gastronomie

Zukunft ist gesichert

09.11.2012 | 17:34 Uhr
Zukunft ist gesichert
Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Perspektive.Foto: Archiv/MK

Breckerfeld.   Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Zukunft. Bis zum vierten Advent betreibt Bärbel Richter das Lokal. Im März eröffnet das Ehepaar Zuberek aus Hagen in renovierten Räumen.

Das „Haus Mähler“ im historischen Stadtkern hat nun doch eine Zukunft. Bis zum vierten Advent führt Wirtin Bärbel Richter die Traditionsgaststätte noch weiter, nach einer gründlichen Renovierung wird die Gastronomie dann am 1. März von den Eheleuten Margareta und Paul Zuberek übernommen.

Bürgerliches Restaurant

Die Eigentümerfamilie mit Breckerfelder Wurzeln machte deutlich: „Wir wissen, dass die Stadt Breckerfeld das Haus Mähler als Begegnungsstätte für Bürger und Vereine sowie als Ort für Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen dringend benötigt.“ So soll der Gasthof seinen gemütlichen Charakter als bürgerliches Restaurant auch nach der Renovierung behalten.

Im Prinzip bleibt es bei allen bestehenden Räumlichkeiten: Wirtsstube im Eingangsbereich, Kaminzimmer, großer Saal und vor allem die Kegelbahn. Hanna Scharmbach, die planende Innenarchitektin, formuliert ihren Auftrag so: „Das bisherige Ambiente wird bei der Renovierung durch den Einsatz von helleren Materialien optimiert.“

Neuerungen in Küche und an der Kegelbahn

Auch im technischen Bereich werde es in der Küche, auf der Kegelbahn und im sanitären Bereich Neuerungen geben. Horst Hoffmann wird bei der Renovierung als Freund der Eigentümerfamilie für den termingerechten Ablauf der Arbeiten sorgen.

Margareta Zuberek freut sich auf ihre neue Aufgabe. Zusammen mit ihrem Mann betreibt sie seit elf Jahren eine Gaststätte mit Kegelbahn in Hagen: „Mir gefällt die bestehende Speisekarte im Haus Mähler, aber wir werden natürlich bei der Neufestsetzung eigene Akzente setzen.“

Paul Zuberek wird den Thekenbereich übernehmen, während seine Frau Margareta die Küche zu ihrem Arbeitsfeld machen wird. Dem Ehepaar ist es ein großes Anliegen, allen Gästen des Restaurants und den Keglern einen angenehmen Aufenthalt im „Haus Mähler“ bieten zu können.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Attraktivität der Mittel- und Dahlenkampstraße steigt deutlich
Stadtentwicklung
Der Bereich rund um die Rathaus-Galerie gewinnt deutlich an Attraktivität. Immobilienbesitzer nutzen die Aufwertung des Viertels, um ihr eigenes Wohn- und/ oder Geschäftshaus zu modernisieren. Bestes Beispiel: Das vier-bzw. fünfgeschossige Gebäude in der Mittelstraße 14 /Dahlenkampstraße 1.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Prächtige Platane darf stehen bleiben
Umwelt
Im Landschaftsschutzgebiet Hohenhof ist eine alte Platane der schönste Baum. Die Nachbarn argwöhnten jetzt, dass dieses Sinnbild der Natur gefällt werden sollte. Keineswegs, versichert der WBH.
25-Jährige verscheucht Angreifer mit Tritt in Genitalien
Angriff
Einer Mischung aus Mut, Gegenwehr und Glück hat es eine 25-jährige Frau zu verdanken, dass sie am Mittwoch wohl einer Vergewaltigung entgangen ist. Sie konnte ihrem Angreifer in die Genitalien treten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball