Das aktuelle Wetter Hagen 7°C
Gastronomie

Zukunft ist gesichert

09.11.2012 | 17:34 Uhr
Zukunft ist gesichert
Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Perspektive.Foto: Archiv/MK

Breckerfeld.   Das „Haus Mähler“ hat wieder eine Zukunft. Bis zum vierten Advent betreibt Bärbel Richter das Lokal. Im März eröffnet das Ehepaar Zuberek aus Hagen in renovierten Räumen.

Das „Haus Mähler“ im historischen Stadtkern hat nun doch eine Zukunft. Bis zum vierten Advent führt Wirtin Bärbel Richter die Traditionsgaststätte noch weiter, nach einer gründlichen Renovierung wird die Gastronomie dann am 1. März von den Eheleuten Margareta und Paul Zuberek übernommen.

Bürgerliches Restaurant

Die Eigentümerfamilie mit Breckerfelder Wurzeln machte deutlich: „Wir wissen, dass die Stadt Breckerfeld das Haus Mähler als Begegnungsstätte für Bürger und Vereine sowie als Ort für Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen dringend benötigt.“ So soll der Gasthof seinen gemütlichen Charakter als bürgerliches Restaurant auch nach der Renovierung behalten.

Im Prinzip bleibt es bei allen bestehenden Räumlichkeiten: Wirtsstube im Eingangsbereich, Kaminzimmer, großer Saal und vor allem die Kegelbahn. Hanna Scharmbach, die planende Innenarchitektin, formuliert ihren Auftrag so: „Das bisherige Ambiente wird bei der Renovierung durch den Einsatz von helleren Materialien optimiert.“

Neuerungen in Küche und an der Kegelbahn

Auch im technischen Bereich werde es in der Küche, auf der Kegelbahn und im sanitären Bereich Neuerungen geben. Horst Hoffmann wird bei der Renovierung als Freund der Eigentümerfamilie für den termingerechten Ablauf der Arbeiten sorgen.

Margareta Zuberek freut sich auf ihre neue Aufgabe. Zusammen mit ihrem Mann betreibt sie seit elf Jahren eine Gaststätte mit Kegelbahn in Hagen: „Mir gefällt die bestehende Speisekarte im Haus Mähler, aber wir werden natürlich bei der Neufestsetzung eigene Akzente setzen.“

Paul Zuberek wird den Thekenbereich übernehmen, während seine Frau Margareta die Küche zu ihrem Arbeitsfeld machen wird. Dem Ehepaar ist es ein großes Anliegen, allen Gästen des Restaurants und den Keglern einen angenehmen Aufenthalt im „Haus Mähler“ bieten zu können.



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Hagen setzt auf Wasser aus Westhofen
Trinkwasser
Jetzt liegen die Karten für die Hagener Wasserversorgung endgültig auf dem Tisch: Auch die Stadtverwaltung unterstützt den Vorstoß des heimischen Energieversorgers Enervie, die Wassererzeugung in Hengstey einstellen zu wollen.
Burger-King-Filialen werden nicht mehr beliefert
Fast Food
Das Landgericht München hat gestern auf Antrag von Burger King eine einstweilige Verfügung erlassen: Der gekündigte Franchise-Nehmer Yi-Ko darf damit unter der US-Marke künftig keine Burger mehr verkaufen. Das betrifft auch die Hagener Filialen.
Ein Star und viele Sternchen
Filmfestival
Schaulaufen gestern Abend beim Hagener Kurzfilmfestival „Eat my shorts“. Schauspieler wie Nastassja Kinski, Ralf Richter oder Showgröße Tanja Szewczenko posierten vor den Kameras, ehe sie im Kinosaal verschwanden, um die sechs ausgewählten Filme zu schauen.
Gemeinde stellt Bedingungen für Flüchtlingsunterkunft
Soziales
Die katholische Liebfrauen-Gemeinde hat auf eine Anfrage der Stadt reagiert und will das Marienheim als Unterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Allerdings verknüpft der Kirchenvorstand seine Zusage an Bedingungen.
Stromausfall legt für eine Stunde Hagener Innenstadt lahm
Stromausfall
Auf einmal gingen die Lichter aus. Große Teile der Hagener Innenstadt waren am Freitagnachmittag eine Stunde lang ohne Strom. Viele Ampelanlagen fielen aus, die Polizei musste den Straßenverkehr regeln. Mittlerweile ist der Ausfall wieder behoben.
Fotos und Videos
Fotos vom Roten Teppich
Bildgalerie
Kurzfilmfestival
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Hannelore Kraft zu Gast in Hagen
Bildgalerie
Werksbesuch