Das aktuelle Wetter Hagen 8°C
Gericht

Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell

14.02.2013 | 19:00 Uhr
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
Zwei Zuhälter aus Hagen haben eine 15-jährige Schülerin ins Bordell gezwungen. Sie sitzen auf der Anklagebank.Foto: ddp

Hagen.   Ein Saunaclub-Betreiber aus der Bergstraße in Hagen und sein Freund sitzen im Landgericht auf der Anklagebank: Die beiden Männer haben eine 15-Jährige mit Kokain gefügig gemacht und dann zur Prostitution gezwungen. Die Täter sind geständig. Beide müssen mit Haftstrafen bis zu vier Jahren rechnen.

Es geschah mitten in Hagen: Eine 15-jährige Schülerin wurde von zwei Männern (39 und 23 Jahre) gezwungen, Kokain zu schnupfen. Dann wurde sie vergewaltigt, dabei gefilmt, und musste schließlich in einem Innenstadt-Bordell ihren Körper verkaufen.

Der Saunaclub-Betreiber Ayhan A. (39) und sein Freund Tugay C. (23) aus Boelerheide, Linienbusfahrer im EN-Kreis, sitzen seit 12. September in Untersuchungshaft – und nun vor der Jugendschutzkammer des Landgerichts. „Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung“ lautet einer der zahlreichen Vorwürfe.

Jasmin (Name verändert) ist sicherlich keine einfache Jugendliche. Als die 15-Jährige in die Pubertät kam, gab es öfter Probleme zu Hause. Mehrmals brannte sie durch. Am Hauptbahnhof, in einer so genannten „Shisha-Bar“, einem Lokal, in dem Wasserpfeifen geraucht werden, lernte sie Anfang Januar letzten Jahres Tugay C. kennen. Der stellte der Schülerin den türkischen Landsmann Ayhan A. vor, der damals an der Bergstraße ein Rotlicht-Etablissement betrieb.

Zum Kokain-Konsum gezwungen

Offensichtlich wollten die beiden Männer im April und Juni letzten Jahres die missliche Lage der 15-Jährigen ausnutzen und sie zur Prostitution bringen. Zunächst unternahmen sie im BMW eine gemeinsame Spritztour in die Dortmunder Nordstadt. Dort erwarben sie Kokain. Das Mädchen wurde gezwungen, sich das weiße Pulver durch die Nase zu ziehen.

Lesen Sie auch:
Hagen kassiert mit Sex-Steuer in den Bordellen ab

Eine neue Sex-Steuer soll dazu beitragen, dass Hagens dramatische Haushaltssituation sich ein wenig entspannt. Ein Verwaltungsakt im Schatten des zwischenmenschlichen Verkehrs, der jährlich immerhin 30.000 Euro einbringen soll.

Dann ging es zurück nach Hagen. Dort, in einer Garage neben dem Bordellbetrieb, wurde die 15-Jährige von Ayhan A. zum Geschlechtsverkehr auf einer Waschmaschine gezwungen. Kumpel und mitangeklagter Tugay C. filmte die Vergewaltigung der Schülerin mit seinem Handy. „Aufgrund ihrer rauschmittelbedingten Beeinträchtigung und allein in der Garage mit zwei ihr körperlich deutlich überlegenen und erheblich älteren Männern, war sie nicht in der Lage, sich zur Wehr zu setzen“ – erklärte die Anklage.

Gewalt und Drohungen

Am nächsten Tag sollte Jasmin mit einem Freier in einem Hotel übernachten. Als sie sich weigerte, hielt Tugay C. sie fest und trat ihr in den Rücken: Sie solle aufpassen, was sie mache, denn sie sei ein Mädchen und habe ihm zu gehorchen. Er würde sonst ihrer Mutter „etwas antun“, drohte Tugay C. - die dadurch eingeschüchterte 15-Jährige ging daraufhin mit einem Freier aufs Zimmer.

Lesen Sie auch:
Angst vor Voodoo trieb Mädchen auf den Strich

Während die Ermittlungen wegen Menschenhandels bundesweit gestiegen sind, sind zuletzt von den Experten im Polizeipräsidium Hagen nur wenige Fälle bearbeitet worden. Im Fall einer jungen Afrikanerin, die durch die Angst vor Voodoo-Zauber zur Prostitution gezwungen wurde, kam es zu einem Urteil.

Auch in der Folgezeit wurde der Schülerin, die sich den Namen „Kimberly“ zulegte, gedroht, ihre Familie würde umgebracht werden, wenn sie nicht für die Männer anschaffen ginge. 50 Euro war der Preis, den die Kunden zahlen mussten. Das Mädchen bekam nichts.

Angeklagte räumen Vorwürfe ein

Vor dem Landgericht räumten die beide Angeklagten alle Vorwürfe ein. Das umfassende Geständnis, das Jasmin eine Zeugenaussage und die psychisch-belastende Konfrontation mit ihren Peinigern erspart, „wird sich strafmildernd auswirken“, weiß Verteidiger Frank Becker. Die Kammer hat bereits angekündigt, dass Tugay C. mit einer Strafe zwischen drei und vier Jahren Gefängnis rechnen muss, Ex-Bordellbetreiber Ayhan A. mit einer Haftstrafe zwischen dreieinhalb und viereinhalb Jahren. Der Prozess soll am 20. Februar weitergehen.

Die Polizei hatte Jasmin und ein weiteres Mädchen, eine 14-Jährige, aus der Wohnung des Bruders von Tugay C. an der Vinckestraße (Altenhagen) befreit. Der wütende Vater der Schülerin stand mit einer Mistgabel vor der Wohnungstür und wollte die Zuhälter lynchen.

Helmut Ullrich



Kommentare
17.02.2013
11:44
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von HagenerJung | #34

Warum werden nur die beiden typen verurteilt?
wenn Mann nun 50 euro zahlt, bleibt alles im grünen bereich..oder wie?

17.02.2013
00:03
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Radfahrer | #33

Nicht unter 10 Jahre in den Knast. Dort arbeiten um seinen Urlaub zu bezahlen und nicht auf unsere Kosten sich ein schönes Leben zu machen.
Bei 4 Jahren sind die beiden doch nach 2-2,5 Jahren wieder draußen und holen sich die nächste 15 jährige.

16.02.2013
21:54
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von spatzenfreund | #32

wenn man betrachtet, mit wieviel krimineller energie vorgegangen worden ist, erscheinen 4 jahre strafmaß als viel zu gering. mädchenhandel und zuhälterei sind kein kavaliersdelikt. leider werden zuhälter auch zunehmend von fernsehersendern als tv-tauglich empfunden. welches leid sie aus primitiver gewinnabsicht zufügen, sieht man nirgends. ehrenmorde sind auch nicht als kulturelles familienproblem zu betrachten, sondern genau das, was das wort sagt, nämlich primitiver mord. wir brauchen einen starken staat, der die opfer schützt, nicht die täter verschont.

1 Antwort
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Maertyrer | #32-1

[von Admin entfernt - Gewaltverherrlichung / Volksverhetzung]

16.02.2013
21:45
Eigene Werte
von RainerN | #31

Nachdem dieser, mein Kommentar
„Ich habe mir gerade versucht auszumahlen, was wohl mit den Männern passiert wäre, wenn sie die gleich Tat in dem Land in denen ihre Wurzeln liegen, begangen hätten? Wenn ich richtig informiert bin, ist die Familienehre dort so etwas Kostbares dass dafür sogar getötete wird. Übrigens bevor hier Missverständnisse aufkommen, ich möchte solche Verhältnisse nicht in unserem Land. Nur denke ich sind wir, unsere Gesellschaft immer wieder gefordert unsere eigenen Werte zu vermitteln und dazu gehört nicht, dass Frauen oder gar Mädchen Eigentum eines Mannes sind, mit denen er tun und lassen kann was er will. Wer dass nicht akzeptieren will oder kann, wird nicht dazu gezwungen hier zu leben. Er sollte dann woanders sein Glück versuchen.“

gelöscht wurde, frage ich warum,
ich hatte, bzw. habe dabei nicht die Absicht Stimmung gegen unsere Mitbürger, gleich aus welchem Land sie kommen, zu machen. .

4 Antworten
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Moderation | #31-1

Es wäre sehr gut gewesen, wenn Sie das im ersten Posting bereits klar gemacht hätten. Bei der Unzahl an Kommentaren, die durchaus xenophobe und rassistische Ansichten in verläumnderischer Art hier durchsetzen möchten, sind wir in diesem Punkt extrem empfindlich.

Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Maertyrer | #31-2

[von Admin entfernt - Volksverhetzung]

Zu Moderation
von RainerN | #31-3

ich komme Heute erst dazu ihre Antwort zu lesen. Nochmals sorry, dass ich den Eindruck erweckt hatte hier gegen andere Mitbürger zu hetzten, gleich in welchen Ländern ihre Wurzeln liegen.
Ich hätte zu dem Bericht gerne etwas weiter ausgeholt, leider ist ja nun seit einiger Zeit die Anzahl der Worte bzw. Zeichen begrenzt. Einerseits ist es Positiv zu sehen, anderseits führt es aber u.U. auch dazu, dass Kommentare mißverständlich sein können.

Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Nurdan | #31-4

Hallo,

meine Wurzeln liegen auch in diesem Land. Mein Umfeld und ich würden mich und meine Familie als voll Integriert und auch als "die Werte" vollständig übernommen beschreiben. Ich kann nicht verstehen, dass bei Straftaten immer wieder die Herkunft und / oder die Religion in den Vordergrund gezogen werden.
Gibt es keine deutsche Straftäter die das auch tun? Was sollen wir dann mit denen machen, die können ja schwer in ihr Land, denn da sind die ja schon!!!!
Oder aus Ehre zu töten, bei einem deutschen, heißt es: Er hat aus Eifersucht, oder er hat aus Liebe getötet, obwohl beides das gleiche ist. Töten. All das ist Schrecklich. Ich heiße es nicht gut, es soll jeder einzelne die gerechte Strafe bekommen aber tragt es bitte nicht auf den Rücken ausländischer Mitbürger aus, die alles richtig machen.

16.02.2013
21:42
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von spatzenfreund | #30

@29: ich denke nicht, dass ich mich missverständlich ausgedrückt habe. diejenigen, die adolf noch als helden verehren und "deutschland den deutschen" rufen, haben in hagen nichts zu suchen. die bundesrepublik deutschland (nennen wir doch bitte den vollen namen) hat solche mitbürger wirklich nicht verdient. meine heimatstadt wurde durch bomben zerstört. meine familie wurde dezimiert oder im krieg verwundet und durch flucht um ihr eigentum gebracht. noch fragen?

16.02.2013
20:11
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #29

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.02.2013
18:40
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von spatzenfreund | #28

liebe [edt.]-mitkommentatoren, bitte erinnert euch doch daran, dass euer adolf schuld daran ist, dass hagen und viele andere deutsche städte im krieg zerstört und millionen von leuten in konzentrationslagern umgebracht worden sind. unzählige deutsche sowie unzählige opfer aus anderen ländern staaten sind einen sinnlosen tod gestorben. und unser land ist im osten ein ziemliches stück kleiner geworden. seid ihr stolz auf euren adolf aus österreich? träumt weiter! nazis raus aus hagen!

3 Antworten
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von musiga | #28-1

Was hat das mit dem Artikel zu tun?

Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Maertyrer | #28-2

[von Admin entfernt - Volksverhetzung]

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #28-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.02.2013
18:19
Mich wundert das nicht
von Klameyer | #27

Liebe Hagener, nachdem ich mehrere Jahrzehnte in dieser Stadt gewohnt und den Abstieg mitangesehen habe, wundert mich nichts mehr.
Diese Stadt wird wie große Teile NRW`s überrollt. Von Eurer Kultur bleibt nichts mehr. Ihr seid nur noch Stimmvieh und Transferleistungszahler für eine Politik, die die Zukunft eurer Kinder vernichtet und euch einer Kultur unterwirft, die wir vergleichbar im Mittelalter hinter uns liessen.
Ich hab mich davon gemacht. Ich möchte nicht mein restliches Leben damit verbringen abzuko..... und mit anzusehen, wie alles vor die Hunde geht.
Die Politiker die Ihr gewählt habt, jahrzehntelang, sie haben euch verraten und verkauft und gehen jetzt, wie die Unschuld vom Lande betteln, verlangen Unterstützung vom Bund, für Transferleistungen, die sie mit ihrer Politik selbst verursacht haben.
Ich hoffe nicht, dass sie unterstützt werden und diese idiotische Selbstzerstörung weiter aus meinen Steuern finanziert.
Alles Gute!

16.02.2013
15:58
Zuhälter aus Hagen zwingen 15-jährige Schülerin ins Bordell
von Maertyrer | #26

[von Admin entfernt - Volksverhetzung]

2 Antworten
???????
von erbsenzaehler | #26-1

Sind Sie nicht gestern in Hagen von der Polizei aus einem Linienbus geholt worden?
Haben Sie noch Restalkohol?
IRONIE AUS

Jetzt mal im Ernst:
Wollen Sie allen Ernstes behaupten, daß im Saal des Roland Freisler Recht gesprochen wurde? Das Deutschland in der Zeit von 1933 - 1945 ein Rechtsstaat war?
Wir haben kein "Auge-um-Auge" Rechtssystem nach angelsächsischer Art. Und das ist auch gut so.
Natürlich ist es falsch, wenn solche Typen mit vier Jahren Haft davon kommen. Aber deshalb einen solchen Schwachsinn zu verzapfen !!!

Mann, Mann, Mann.......

Und noch was:
von erbsenzaehler | #26-2

Sie sprechen mit Sicherheit nicht für "alle" Deutschen !!!!

16.02.2013
15:28
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #25

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Feuerwehr wollte Rathaus-Galerie "keinen Schaden zufügen"
Rathaus-Galerie
Es war vielleicht eine goldrichtige Entscheidung, die Rathaus-Galerie noch nicht zu eröffnen. Nach einer Brandmeldung kam die Feuerwehr am Sonntag nicht in die Kaufpark-Filiale und später nicht zu Saturn. Hagens Feuerwehrchef Heinz Jäger blickt zurück und gibt eine aktuelle Einschätzung der Lage.
Spot an für neues Kirchenerlebnis in Wehringhausen
Projekt
Neue Wege wollen sie gehen in der St. Michael-Gemeinde in Wehringhausen. Wieder Menschen in die Kirche locken, die zuletzt keine Lust darauf hatten. Mit „Kirche in anderem Licht“ soll das gelingen. Drei Jahre wollen die Organisatoren ihr Gotteshaus interessanter machen.
Vater und Sohn auf 2000-Kilometer-Reise zu sich selbst
Wanderung
Die Hagener Heinz Schmikowski und sein Sohn Jens sind auf einer unfassbaren Reise. Sie gehen 2000 Kilometer zu Fuß von Schweden in die Schweiz, um nach vielen Jahren ihre Vater-Sohn-Beziehung zu überprüfen. Wie haben sie sich verändert? Wer ist der Andere geworden?
Vergewaltigungsprozess  - Öffentlichkeit wird ausgeschlossen
Gericht
Prozessauftakt gegen einen 26-Jährigen vor dem Landgericht Hagen: Der Mann soll im Keller eines Mehrfamilienhauses seine 22-jährige Ex-Freundin mit einer Machete bedroht und vergewaltigt haben. Als er sich zur Tat einließ, sperrten die Richter die Öffentlichkeit aus.
Wie vor zwei Jahren: Klepper tritt gegen Purps an
CDU-Parteitag
Überraschung vor dem am Samstag anstehenden CDU-Kreisparteitag: Parteichef Christoph Purps muss sich der Gegenkandidatur von Jörg Klepper, aktuell sein Stellvertreter, stellen. Die Personalie stand am Montagabend im Mittelpunkt der CDU-Kreisvorstandssitzung.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball