Zeugen-Tipp führt zum Brandstifter

Wehringhausen..  Der mutmaßliche Brandstifter, der am Himmelfahrtstag ein Gebäude unweit des Bodelschwinghplatzes in Brand gesetzt haben soll, ist gefasst. Bereits am vergangenen Freitag wurde die Polizei gegen 18 Uhr zu einem Einsatz in der Wehringhauser Straße gerufen. Es hatte sich ein Zeuge gemeldet, der glaubte, jenen Mann wiedererkannt zu haben, der tags zuvor das Feuer an dem Gebäude an der Wehringhauser Straße verursacht habe.

Gefasster ohne festen Wohnsitz

Ein Streifenwagen begab sich sofort zum Einsatzort und traf dort auf den 30-jährigen Zeugen, der am Brandabend bereits den Hinweis auf den bis dahin unbekannten Brandstifter gegeben hatte. Der Zeuge berichtete, den Brandstifter soeben ganz eindeutig wiedererkannt zu haben. Er sei zu Fuß in Richtung Rehstraße unterwegs. Den Beamten gelang es, den Brandstifter noch auf der Wehringhauser Straße zu stellen und festzunehmen. Es handelt sich um einen 43-Jährigen, der momentan über keinen festen Wohnsitz verfügt. Der Verdächtige wurde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. In seiner Vernehmung stritt er ab, etwas mit dem Brand zu tun zu haben. Der Haftrichter ordnete trotzdem die Untersuchungshaft an.