Zehnerfrauen verlieren zum Saison-Abschluss

Frauenfußball, Bezirksliga: FC Ebenau - SV Hohenlimburg 1910 3:2 (0:0)..  Im letzten Saisonspiel ging es für die Zehnerinnen als Meister und Landesligaaufsteiger zum FC Ebenau nach Bad Berleburg. Für diesen Höllenritt wurde extra ein Bus gemietet, denn es sollte noch einmal gefeiert werden.

Ohne Torwart und mit vielen angeschlagenen Spielerinnen wollten die Zehnerinnen noch einen vernünftigen Saisonabschluss liefern. Die Gastgeberinnen waren aber hoch motiviert und hatten sich scheinbar viel vorgenommen. Trotz ungewohntem Geläuf (Holpriger Rasenplatz) und ungewohnter Aufstellung kamen die Zehner besser ins Spiel und konnten sich mit guten Kombinationen einige Torchancen erspielen. Ebenau versuchte es erfolglos mit langen Bällen.

Führung in der 65. Minute

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Die Zehnerinnen hatten viele Chancen und eine konnte Sina Kunze nach Vorarbeit von Pascale Kampczyk zur 1:0-Führung nutzen (60.). Wer aber nun dachte, es läuft alles nach Plan, der hatte sich getäuscht. Nur eine Minute später kassierten die Zehnerinnen den Ausgleich. In den nächsten zehn Minuten ging es hin und her und nach der erneuten Führung durch Pascale Kampczyk (65.) konnten die Gastgeberinnen durch Abstimmungsfehler in der Abwehr der Zehnerinnen mit einem Doppelschlag (70./71.) in Führung gehen.

Trotz zahlreicher weiterer Chancen auf Seiten der Zehner-Frauen sollte dies dann auch das Endergebnis sein. Auch wenn damit die Saison mit einer Niederlage endet, waren die Trainer mit der Leistung unter den gegebenen Umständen zufrieden.

SV Hohenlimburg 1910: Quirin, Körfer, Wiechel, Gerlach, Werne (46. Biel), Diethert, Scichilone, Kunze, Kampczyk, Birkner, Zannetin.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE