Zehner-A-Jugend macht Kampf um den Titel spannend

Hohenlimburg..  Mit einem klaren 3:1 (1:0)-Sieg über die TSG Herdecke haben die A-Jugend-Fußballer des SV Hohenlimburg 1910 Revanche für die Hinspielniederlage genommen und so noch einmal für Spannung im Meisterschaftskampf der Kreisliga A gesorgt.

Eine tolle Leistung in allen Mannschaftsteilen sorgte für einen hochverdienten Sieg und offenbarte die Schwächen der Herdecker, die über die komplette Spielzeit mit langen Bällen harmlos agierten und einzig bei Standardsituationen gefährlich waren. Der SV 10 stellte das zweikampfstärkere Team und erspielte sich mit einer guten taktischen Einstellung und viel Spielwitz eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen.

Gute Leistung von Bierotte

Jan Bierotte zeigte eine tadellose Leistung im Tor, die Viererkette um Manuel Pais, Jan Fischer, Bastian Nölle und Theo Zlatinoudis präsentierte sich gut organisiert, sodass die gegnerischen Stürmer blass blieben.

Das Mittelfeld dominierten Furkan Civelek und Jerome Nickel, während Cristo Mpampalitsas, der einmal traf, und Edin Kahrimanovic über außen immer wieder für Unruhe sorgten. Die weiteren Hohenlimburger Treffer erzielte Yannick Quirin (2). Mit einem Punkt Rückstand auf die TSG Herdecke trauert der SV 1910 nun den verschenkten Punkten hinterher und ist auf fremde Unterstützung aus Wetter oder Gevelsberg angewiesen.

SV Hohenlimburg DII – TSG Sprockhövel D III 0:3 (0:1). Die ersatzgeschwächten Zehner zeigten eine kämpferisch gute Leistung, konnten der TSG aber dennoch nie richtig gefährlich werden. Nach vierwöchiger Verletzungspause war Jeremy Ruoß wieder mit von der Partie und bot sogleich eine gute Leistung. In der Defensive wusste Florian Kadrijaj zu gefallen.