Workshops zur Hundertwasser-Ausstellung

Hagen..  Bei mehreren Workshops zur Hundertwasser-Ausstellung im Osthaus-Museum sind noch Plätze frei.

Am Mittwoch, den 1. April, 11.30 Uhr, startet ein Angebot, in Kooperation mit Antje Selter von Geo-Touring. Ein Blick auf die Bilder, die sich dem Betrachter durch ein Polarisationsmikroskop erschließen, erinnert an die Farbenpracht der Kunstwerke von Hundertwasser. Unter einem Mikroskop offenbart die Natur eine verborgene und ungeahnte Welt aus Farben und Formen: Gesteine wirken bei normalem Licht grau und unscheinbar. An dem Workshop können maximal 15 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Erwachsenen und 7 Euro pro Kind. Ein weiterer Termin findet statt am Mittwoch, 8. April.

Mosaik selbst gestalten

Ebenfalls am 1. April findet ein Ferienworkshop „Mosaik“ mit der Hagener Künstlerin Barbara Wolff statt. Ab 15 Uhr wird aus vielen geschnittenen Papierformen und selbst gemischten Farben ein Mosaik gestaltet. Mit leuchtenden Farben und goldenen Ornamenten werden Häuser und Türme zu einer fantasievollen Stadt zusammengefügt. Gemalt wird mit Acryl- und Gouachefarben.

An dem Workshop können maximal zwölf Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder inklusive Eintritt und Material.

Am Samstag, den 4. April um 11.30 und um 15 Uhr findet ein Ferienworkshop zur Hundertwasser-Ausstellung mit dem Hagener Künstler Nuri Irak statt. Nach einem inspirierenden Rundgang durch die Ausstellung wählen die Teilnehmer ein Element oder Zeichen aus einem der Kunstwerke aus, das ihnen besonders gut gefällt. Mosaikartig fügen sich dann bei dem großformatigen Gemeinschaftswerk auf Leinwand die einzelnen Elemente zusammen. Unterschiedliche Materialien kommen zum Einsatz. Dabei werden die unterschiedlichen Schaffensphasen des Künstlers berücksichtigt und einbezogen.

Maximal zwölf Personen pro Workshop, Teilnahmegebühr 5 Euro pro Person inklusive Eintritt und Material.