Das aktuelle Wetter Hagen 18°C

Einzelhandel

Wie man mit Fabrikverkäufen in NRW Geld sparen kann

14.01.2013 | 10:16 Uhr

Windeln, Tablet-PCs, Zwieback und Wurst. Eigentlich gibt es nichts, was die Fabrikverkäufe der Region nicht im Angebot haben. Wie die Unternehmen ihre Produkte und B-Ware an den Kunden bringen ist dabei so unterschiedlich, wie die Produkte selbst. Während das eine Unternehmen den Fabrikverkauf als...

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr
Aus dem Ressort
Juli warm, aber zu feucht
Wetter
Der Juli 2014 entpuppte sich als der erste zu warme Monat dieses Sommers. Das haben die Aufzeichnungen der Wetterstation am Eugen-Richter-Turm ergeben.
Wann Insektenstiche gefährlich werden können
Gesundheit
Grillabende im Sommer, Freitzeitbetätigungen in der freien Natur nach Feierabend. Auch wenn der Sommer nicht gerade warm ist in diesen Tagen, geht das trotzdem. Ständiger Begleiter: Insekten. Wie gefährlich deren Stiche werden können, erklärt ein Hasper Allergologe im Interview.
80 000 Euro für Umbau des Geburtshauses
Haus Harkorten
Weitere Fördergelder für das Geburtshaus des Ensembles Haus Harkorten, aus dem Wohneinheiten entstehen sollen. Aktuell gehen die Fassadenarbeiten des beauftragten Zimmereiunternehmens zügig voran, erklärt Investor Hans Hermes.
Im Bahnhofsviertel weniger als 900 Protestanten
Kirche
Nur noch 840 Protestanten lebten 2012 im Bahnhofsviertel (2009: 967), das zur Stadtkirchengemeinde gehört. Da sich der Richtwert für eine Pfarrstelle im evangelischen Kirchenkreis auf 2700 Gläubige beläuft, ist eine Wiedereröffnung der Lutherkirche ausgeschlossen.
Ebola-Verdacht in Hagen hat sich nicht bestätigt
Virus
Bei einer 40-jährigen Afrikanerin bestand am Dienstagabend in Hagen der Verdacht, dass sie sich mit dem Ebola-Virus infiziert haben könnte. Als Vorsichtsmaßnahme wurde unter anderem der Graf-von-Galen-Ring gesperrt. Am späten Abend konnten Polizei und städtisches Gesundheitsamt Entwarnung geben.