Das aktuelle Wetter Hagen 7°C
Neujahrsempfang

Wertschätzung fürs Handwerk

26.01.2013 | 10:00 Uhr
Funktionen
Wertschätzung fürs Handwerk
Beim Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft war Regierungspräsident Gerd Bollermann zu Gast. Außerdem gab es einen Vortrag der Bezirksregierung sowie einen Vortrag von Peter Baum über Überwachungs-Utensilien der Stasi.Foto: MK

Kückelhausen. Einen optimistischen Ausblick auf 2013 wagte Kreishandwerksmeister Joachim Beinhold am Freitag beim Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft . Dabei erinnerte er nicht nur an das zehnjährige Jubiläum des Kompetenz- und Dienstleistungszentrums, sondern vor allem an die Bedeutung der Mitgliedsbetriebe für den heimischen Arbeitsmarkt.

Er hob sowohl auf die 586 Ausbildungsverträge ab, die im vergangenen Jahr geschlossen wurden, als auch auf das bewährte und zukunftsweisende Zusammenwirken von Handwerk und öffentlicher Hand.

Gesellschaftliche Bedeutung der Betriebe hervorgehoben

Eine Einschätzung, die Oberbürgermeister Jörg Dehm durchaus teilte: „Die Wirtschaftsmacht von nebenan gehört zu den Fundamenten der Stadt“, versicherte der Verwaltungschef seine Wertschätzung und sagte zu, dass man trotz der notwendigen Steuererhöhungen im Rahmen der Haushaltskonsolidierung weiterhin versuchen werde, die Rahmenbedingungen positiv zu gestalten.

Als Ehrengast ließ es sich auch Regierungspräsident Gerd Bollermann nicht nehmen, dem Handwerk als „Motor und Triebfeder“ für den Standort zu schmeicheln sowie die gesellschaftliche Bedeutung der Betriebe hervorzuheben. Gleichzeitig versprach der Chef von 40.000 Lehrern, sich für einen optimierten Übergang von der Schule in den Beruf stark zu machen.

Einen eher launig-informativen Überblick zu den Spionageaktivitäten der DDR-Staatssicherheit lieferte Hauptredner Peter Baum, der das Ergebnis seiner jahrelangen Recherchen präsentierte und auch die entsprechenden Gerätschaft vorführte.

Von Martin Weiske

Kommentare
27.01.2013
01:02
Wertschätzung fürs Handwerk
von oxofrmbl | #1

Da stehen sie wieder, die Wichtigtuer, und wissen nicht, wie ihnen geschieht. Glotzen, so hat man es ihnen beigebracht, in jede Kamera. Haben null Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung. Sind nur dekorativ. Ach nein, noch nicht mal das. Schämt euch.

Aus dem Ressort
Silvester 2014/2015 - die besten Partys im Überblick
Silvester 2014/2015
Silvester plant man ja gerne auch mal in Last-Minute-Manier. Wir haben die besten Feier-Möglichkeiten zusammengetragen.
Enervie will die Stärken der Region weiterentwickeln
Enervie
Blick ins neue Jahr: Seite an Seite mit der Region möchte Enervie-Vorstandssprecher Ivo Grünhagen die Ziele seines Unternehmens 2015 weiterentwickeln.
Zweite Flüchtlingsunterkunft in Hagen-Vorhalle geplant
Flüchtlinge
Im Hagener Stadtteil Vorhalle plant die Stadt eine weitere Flüchtlingsunterkunft. Auch das alte Drogen-Therapiezentrum soll Asylbewerber aufnehmen.
Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt zum Brandenburger Tor
Fahrgeschäft
Das Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt steht zu Silvester vor dem Brandenburger Tor. Besitzer Michael Burghard über das Rad und seine Gastspiele.
Hilfe für Flüchtlingskinder wächst um 22.055 Euro
Weihnachtsaktion
Der Fachbereich Jugend und Soziales hat 22 055 Euro für die Weihnachtsaktion der Stadtredaktion Hagen zur Verfügung gestellt.
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Göttingen
Bildgalerie
Basketball
Protest gegen Sportgebühr
Bildgalerie
Fotostrecke
Neuschnee in Breckerfeld
Bildgalerie
Winter
Vortanzen fürs Ballett in Hagen
Bildgalerie
Theater-Audition