„Wer hat eine Kamera oder ein Objektiv abgegeben?“

Wer hat bei uns eine Kamera oder ein Objektiv hinterlegt. Das fragt Katharina Haubold. Die Besitzer sollen sich bis zum 20. Juni melden.
Wer hat bei uns eine Kamera oder ein Objektiv hinterlegt. Das fragt Katharina Haubold. Die Besitzer sollen sich bis zum 20. Juni melden.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Kameras, Gehäuse, Objektive , Blitzgeräte oder auch Video-Kameras. Katharina Haubold hat im Ladenlokal ihres verstorbenen Vaters Lutz Haubold alles fein säuberlich aufgebaut und auch aufgelistet: Von A wie Agfa bis Z wie Zenit. Denn nach dem plötzlichen Tod von Lutz Haubold, der fast 50 Jahre als Experte für Fotografie und Kameras aus dem Hohenlimburger Geschäftsleben nicht wegzudenken war, möchte sie die von Kunden zum Verkauf in Auftrag gegebenen Fotoartikel wieder den Besitzern zurückgeben.

Doch diese Ausfindung zu machen, ist gar nicht so einfach. Denn das Archiv bezieht sich auf einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren. Zwar hat Lutz Haubold die Namen der Besitzer, deren Anschrift und auch die Telefonnummern fein säuberlich notiert, doch vielfach sind diese umgezogen, haben durch Heirat ihren Namen geändert oder sind verstorben. Und die Nachfahren wissen oftmals nicht, dass eine Kamera, ein Gehäuse oder ein Objekt im Geschäftslokal an der Herrenstraße noch ausgestellt ist und somit angeboten wird. „Die Besitzer sollen sich bitte bis zum 20. Juli melden, damit wir alles ordnungsgemäß übergeben können, denn am 30. Juni wollen wir schließen“, so Katharina Haubold.