Wenn ein Physio in der Halle ist...

Sport und Medizin sind zwei Themen, die schon immer eng verknüpft waren. Meistens, wenn ein Mediziner oder ein Physiotherapeut zufällig in einer Sportstätte ist, passiert auch etwas. So auch beim Basketball-Bezirksliga-Derby zwischen dem TV Hohenlimburg 1871 und dem SV Haspe 70.

Jörg Godglück, der Physio bei den Ringern des KSV Hohenlimburg, hatte ein Mammut-Wochenende hinter sich. Die Ringer richteten am Samstag und am Sonntag die Westfalenmeisterschaften aus. Obwohl er kaum Schlaf erhielt und es mächtig etwas zu tun gab, blieb er am Sonntag nach dem Abbau noch in der Rundturnhalle und schaute sich das Basketball-Spiel an.

Wie es dann nun mal so ist, leistete er bei den Sportlern auch erste Hilfe. Im zweiten Viertel fiel ein Hasper Akteur unglücklich auf den Kopf. Jörg Godglück führte die Erstbehandlung durch. Damit nicht genug – Mitte des dritten Viertels legte er beim Hohenlimburger Tim Schmacke einen Tape-Verband am Knie an.

Wenn da die Hohenlimburger Sportler nicht bald alle fit und gesund sind...