Weber und Co. deklassieren Fichte Hagen

Fußball, Kreisliga A: SV Hohenlimburg 1910 II – Fichte Hagen 5:0 (3:0). 5:0 muss man auch erst einmal gegen eine gute A-Liga-Mannschaft gewinnen. Das ist Fichte Hagen zweifelsohne, zumal die Truppe von Trainer Uli Heidbüchel noch über etliche Akteure mit Bezirksliga-Erfahrung verfügt. „Wir sind voll zufrieden, besser hätte es nicht laufen können“, so Spielertrainer Jakob Weber, der zusammen mit Anziz Mbae die Mannschaft betreut. „Die Tore eins und zwei waren schon sehr schön herausgespielt. Wir haben den Ball gut laufen lassen.“ Damit meint er seinen eigenen Treffer (20.) sowie das 2:0 von Visar Ademi. Niels von Pidoll sorgte mit dem dritten Hohenlimburger Treffer nach einer guten halben Stunde schon für eine Vorentscheidung.

Fichte kam nur einmal gefährlich vor das Gehäuse von SV 1910-Torwart Dominik Hollmann, in Halbzeit zwei hatte der Gast nicht eine einzige Tormöglichkeit. Nach einem Foul an Niels von Pidoll an der Strafraumgrenze trat Patrick Krawiec einen Freistoß, der maßgenau in das linke untere Eck zum 4:0 segelte (62.). „Das war das Tor des Tages“, bekam Krawiec von seinem Trainer Anziz Mbae noch ein Sonderlob. Mit einem schönen Schuss aus der Drehung markierte Jakob Weber den 5:0-Endstand (82.). Nächster Gegner der Zehner ist SV Boele-Kabel am Dienstag, 25. Mai.

SV 1910 II: Hollmann, Özdemir, Kaminski, Weber, von Pidoll (64. Wojtaszek), Ademi, Morelli, Krawiec, Özalp, Conrad (54. Kunze), Kaya.