Das aktuelle Wetter Hagen 14°C
Douglas-Umzug

Warum Douglas seine Wurzeln in Hagen kappt

16.02.2016 | 18:28 Uhr
Warum Douglas seine Wurzeln in Hagen kappt
Douglas-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Henning KrekeFoto: Ralf Rottmann

Hagen.   Douglas verlegt seine Zentrale von Hagen nach Düsseldorf. In Südwestfalen fehlen die digitalen Talente, erklärt Aufsichtsratschef Kreke im Interview.

Der Parfümerie-Konzern Douglas verlegt seine Zentrale von Hagen nach Düsseldorf. Mit dieser Nachricht überraschen die neue Vorstandsvorsitzende Isabelle Parize und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Henning Kreke die Stadt an der Volme sowie die Branche. Begründung: In Düsseldorf sollen die Fachleute des Filialgeschäftes mit den Experten aus dem Bereich Online-Handel auch räumlich zusammenarbeiten.

Herr Kreke, was hat Düsseldorf, was Hagen nicht hat?

Dr. Henning Kreke: Hagen ist für uns weiterhin ein wichtiger Standort. Trotzdem ist Omni-Channel, also die Verbindung von stationärem und Online-Handel, als Königsdisziplin die Zukunft des Handels. Hier sind wir im Kundenbereich gut aufgestellt, aber nicht im Verwaltungsbereich – dort haben wir derzeit noch Doppelstrukturen. Bereits vor Jahren haben wir in Köln unsere Online-Verwaltung aufgebaut. Jetzt haben die Gesellschafter entschieden, beide Fachbereiche in Düsseldorf zusammenzulegen.

Da stellt sich die Frage nach dem Ort. Wir können Köln nicht nach Hagen transferieren, weil sich im Umfeld von Hagen nicht ausreichend digitale Talente finden. Gegen Köln haben wir uns im Sinne der Mitarbeiter entschieden, die Anfahrt wäre sehr lang geworden. Deshalb wurde beschlossen, die beiden Bereiche in Düsseldorf zusammenzulegen.

Isabelle Parize: Ich werde natürlich auch in Düsseldorf arbeiten. Für mich ist das eine Rückkehr zu den Wurzeln, weil ich dort schon mal ab 1989 für Henkel tätig war.

Gibt es weitere Standortvorteile, die für Düsseldorf sprechen?

Kreke: Dass Düsseldorf ein Beauty- und Modezentrum ist, war nicht unser Hauptbeweggrund. Das hat in der Vergangenheit aus Hagen heraus gut funktioniert. Aber wir werden es zukünftig leichter haben, den ein oder anderen internationalen Top-Mitarbeiter für Douglas zu gewinnen, weil der Standort logistisch besser zu erreichen ist. Wir verhandeln gerade über Objekte im Düsseldorfer Osten, deswegen können wir derzeit noch keinen Stadtteil benennen, der Umzug ist aber für den Herbst geplant.

Grafik: Manuela Nossutta

Welche Auswirkungen ergeben sich aus dieser Entscheidung für die Mitarbeiter?

Kreke: In Düsseldorf werden 550 Mitarbeiter einen neuen Arbeitsplatz finden. Aus Hagen gehen die kundennahen Verwaltungsbereiche nach Düsseldorf. Nicht umziehen werden weitere 400 Mitarbeiter, die in Hagen in den Bereichen IT, Buchhaltung und Finanzen arbeiten. Leider ist mit dieser Maßnahme auch ein Arbeitsplatzabbau von 130 Stellen deutschlandweit verbunden. Diese Stellen fallen bei den vier Vertriebsregionen und nur zum Teil bei der Kern-Verwaltung weg.

Trotzdem betonen Sie, dass Douglas gut dasteht …

Kreke: Auf jeden Fall. Wir haben in den letzten Jahren Marktanteile hinzugewonnen und Wachstum wie Ertrag steigern können. Douglas ist zum führenden europäischen Beauty-Händler geworden, im Bereich des Handels über alle Kanäle haben wir Maßstäbe gesetzt.

Kommentar
Bitterer Tag für Hagen - von Torsten Droop

Ein bitterer Tag für die Stadt. 500 Arbeitsplätze zu ersetzen, ist in heutigen Zeiten eine gewaltige Herausforderung.

Trotzdem müssen sich alle Händler einem immer stärkeren Wettbewerb stellen. Reine Online-Händler werben aggressiv im Markt, und gleichzeitig gehen unsere Lieferanten zum Teil mit Mono-Label-Stores direkt auf unsere Kunden zu.

Und wie werden Sie dieser Herausforderung begegnen?

Kreke: Wir investieren mehr als 100 Millionen Euro zusätzlich in die wichtigen Wachstumstreiber. Also in die Stärkung der Marke Douglas, in den Ausbau des Produktangebotes der Eigenmarken, in die Verbesserung des Einkaufserlebnisses in den Filialen und in das Thema Omni-Channel. Bei der Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, dass die Douglas-Filialen von den jetzt beschlossenen Maßnahmen nicht betroffen sind. Im Gegenteil, hier wird sogar zusätzliches Geld in die Hand genommen.

Sind mit den 100 Millionen auch Zukäufe verbunden?

Kreke: Nein, diese Summe geht ausschließlich in die vier genannten Bereiche. Aber selbstverständlich wollen wir auch weiterhin über Zukäufe Marktanteile hinzugewinnen.

Und was bedeutet der Umzug der Zentrale für Sie persönlich, Herr Kreke?

Wirtschaft
Douglas verlegt Zentrale von Hagen nach Düsseldorf

Hiobsbotschaft für den Wirtschaftsstandort Hagen: Douglas wird seine Unternehmenszentrale von Hagen nach Düsseldorf verlegen.

Kreke: Als Familie fällt uns das natürlich schwer. In Hagen liegen die Wurzeln des Unternehmens. Persönlich, und da spreche ich für die gesamte Familie Kreke, fühlen wir uns in Hagen ausgesprochen zuhause und werden hier bleiben. Mein Arbeitsplatz wird auch weiterhin in Hagen sein. Als Aufsichtsratsvorsitzender bin ich nicht mehr so stark wie bisher in das operative Geschäft eingebunden. Wir haben uns als Unternehmerfamilie jedoch bewusst für diesen Umzug entschieden. Dies ist keine Entscheidung gegen Hagen, sondern eine für Douglas.

Der Oberbürgermeister der Stadt Hagen, Erik O. Schulz, war sehr überrascht von der Entscheidung …

Kreke: Uns war es wichtig, dass wir zuerst unsere Mitarbeiter informieren und dann erst das nahe Umfeld. Dafür bitte ich um Verständnis. Mittlerweile habe ich selbstverständlich auch mit der Stadtspitze gesprochen.

Monika Willer

Mehr zum Thema
Douglas-Wegzug: Wie verhalten sich die Ex-Schwestern?
Douglas
Douglas zieht mit seiner Zentrale nach Düsseldorf. Christ, Hussel und Thalia haben aber weiter ihre Unternehmenssitze in Hagen-Bathey. Bleibt das so?
Douglas verspricht Mitarbeitern Abfindungsprogramm
Douglas
Hagen verliert durch den Umzug der Douglas-Zentrale nach Düsseldorf 400 Arbeitsplätze. Auswirkungen für die Stadt und die Mitarbeiter im Überblick.
Douglas ist nicht der Vorreiter für die Flucht aus Hagen
Unternehmen
Mit Brandt, Sinn-Leffers, Nordwest, Putsch und Könnemann haben weitere Firmen ihren Abgang aus Hagen angekündigt oder bereits vollzogen.
Kritik von OB Schulz: Douglas hat Hagen keine Chance gegeben
Douglas-Umzug
Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz kritisiert die Douglas-Führung: Das Unternehmen habe Hagen keine Chance gegeben, über Alternativen zu reden.
Douglas verlegt Zentrale von Hagen nach Düsseldorf
Wirtschaft
Hiobsbotschaft für den Wirtschaftsstandort Hagen: Douglas wird seine Unternehmenszentrale von Hagen nach Düsseldorf verlegen.
Douglas kehrt Hagen den Rücken
Handel
Konzern verlegt die Zentrale nach Düsseldorf. Neue Chefin Isabelle Parize plant millionenschweres Investitionsprogramm und Abbau von Arbeitsplätzen
Ende einer Ära - Douglas-Leitung ohne Kreke-Mitglied
Douglas
Der Hagener Henning Kreke ist jetzt Aufsichtsratsvorsitzender der Douglas-Holding. Damit endet eine Ära in dem einstigen Familienunternehmen.
Douglas-Chef Henning Kreke hört auf - Das Ende einer Ära
Douglas
Henning Kreke hört als Douglas-Chef auf. Mit dem angekündigten Rückzug des Hageners von der Unternehmensspitze endet im Konzern eine Ära.
Douglas-Chefin Reinery über 4711 und
Adventszeit
Claudia Reinery, Parfümerie-Chefin von Douglas, spricht im Interview über Trends und Gerüche. Mit 4711 fängt ihre persönliche Parfüm-Geschichte an.
Douglas-Chef Kreke dementiert Gerüchte über seine Ablösung
Parfümeriekette
Douglas-Chef Henning Kreke hat Gerüchten über seine Ablösung widersprochen. Die Hagener Parfümeriekette will ihr Online-Geschäft kräftig ausbauen.
Online-Handel beflügelt Parfümeriekette Douglas
Wirtschaft
Douglas will schneller wachsen und setzt auf mehr Eigenmarken und Exklusivprodukte. Erste Wachstumsimpulse soll das Weihnachtsgeschäft bringen.
Machtkampf um die Führung des Hagener Douglas-Konzerns?
Handel
Der Konzern dementiert eine bevorstehende Ablösung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Henning Kreke, über die das Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ berichtet.
Hagener Buchhandels-Unternehmen Thalia wächst wieder
Buchbranche
Der Hagener Buchfilialist Thalia entdeckt die Kompetenz seiner Händler als Argument gegen Amazon. Positives Ergebnis nicht nur im digitalen Geschäft.
Überraschender Führungswechsel bei Konfiseriehändler Hussel
Einzelhandel
Die Süßwarenkette Hussel trennt sich überraschend von ihrem langjährigen Geschäftsführer Sven Eklöh. Der Nachfolger kommt aus dem Wrigley-Konzern.
Douglas bläst Börsengang ab – Investor übernimmt Mehrheit
Douglas
Deutschlands größte Parfümeriekette kehrt doch nicht an die Börse zurück. Stattdessen wird sie von einem Finanzinvestor an den anderen weitergereicht.
Parfümerie-Kette Douglas will zurück an die Börse
Unternehmen
Vom einstigen Mischkonzern ist nicht mehr viel übrig. Die Hagener konzentrieren sich jetzt aufs Parfümeriegeschäft. Notierung noch für 2015 geplant.
Hagener Konzern Douglas kauft Parfümeriekette in München
Übernahme
Düfte-Riese Douglas kauft die familiengeführte Parfümeriekette Himmer in Bayern. Damit geht die Konzentration des einstigen Handelskonzerns weiter.
Bewegung beim Handel in der Velberter Innenstadt
Einzelhandel
Die VMG stellt Veränderungen vor. Deichmann erweitert durch Untergeschoss, Christ geht, Samoon auch. Dafür gibt es noch mehr Damen-Oberbekleidung.
Douglas verzichtet auf Verkauf von Buchhändler Thalia
Douglas
Douglas will die Buchladenkette Thalia doch nicht abstoßen. Keiner der Kaufinteressenten soll bereit gewesen sein, den geforderten Preis zu bezahlen.
Douglas-Holding will Buchhandelskette Thalia verkaufen
Buchmarkt
Über die Trennung der Douglas-Holding von ihrer Buch-Tochter Thalia gibt es viele Spekulationen. Doch wer kann sich Thalia überhaupt leisten?
Douglas setzt mit Helene-Fischer-Duft auf Wachstumkurs
Douglas-Gruppe
Die Hagener Parfümerie- und Buchhandelskette Douglas geht optimistisch ins Weihnachtsgeschäft. Bücher, Kosmetika und Parfüm stünden weiter ganz oben...
Douglas Holding trennt sich von Juwelierkette Christ
Verkaufsstrategie
Und wieder trennt sich die Hagener Douglas-Holding von einer Sparte. Jetzt wird die Schmuck-Kette Christ aus dem Portfolio aussortiert. Geplant ist,...
Parfümerien-Chef Manfred Kroneder verlässt Douglas
Handel
Der Vertrag von Manfred Kroneder, Chef der Parfümeriesparte, bei Douglas wird nicht verlängert. Vorstandschef Henning Kreke übernimmt kommissarisch....
Douglas - Der Patriarch Dr. Jörn Kreke tritt ab
Douglas
Der Patriarch des Hagener Handelskonzerns Douglas zieht sich zurück. Dr. Jörn Kreke (74) soll aber Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats bleiben.
Kommentare
17.02.2016
19:57
Gewerbesteuerhebesätze Düsseldorfs und Umgebung
von Friedensreich | #2

Gewerbesteuer: 440
Grundsteuer B: 440

In einigen Städten der Düsseldorfer Umgebung liegen die Sätze noch...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Ein Hauch von Jules Verne
Bildgalerie
Freilichtmuseum
Blaulichttag in Hagen ein Erfolg
Bildgalerie
1. Blaulichttag
article
11570797
Warum Douglas seine Wurzeln in Hagen kappt
Warum Douglas seine Wurzeln in Hagen kappt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/warum-douglas-seine-wurzeln-in-hagen-kappt-id11570797.html
2016-02-16 18:28
Douglas,Kreke,Hagen,Köln,Düsseldorf
Hagen