Wanderfreunde Breckerfeld werden in der Szene zur Rarität

Breckerfeld..  Sie gehören zu den letzten ihrer Zunft: „Wandern ist in Deutschland sehr beliebt“, sagt Ditmar Jäger, Vorsitzender der Wanderfreunde Breckerfeld. „Die Art zu wandern, die wir als Hobby in einem Verein ausüben, ist allerdings auf dem Rückzug.“ Die Masse der heutigen Wanderer sei allein oder in Kleinstgruppen unterwegs, die sich ihre Ziele kurzfristig im Internet selbst suchen. „Wir sind“, so Jäger, „einer der letzten Vereine in NRW, die noch in der Lage sind, für andere eine große Volkswanderung zu organisieren.“

Und genau die stand im Fokus der Jahreshauptversammlung des Vereins im Haus Mähler. Und zwar die im Jahr 2014 und auch die im Jahr 2015. Dank des Einsatzes und der Hilfe befreundeter Gruppen und vieler Einzelpersonen sei es auch gelungen, die große Internationale Volks-Wanderung im Juni erfolgreich durchzuführen: „Fast 1000 Teilnehmer zeigten sich nach ihrer Wanderung durch das weite Umland der Hansestadt mehr als zufrieden.“ Ditmar Jäger dankte allen, die geholfen haben, dass die Organisation perfekt ablief.

Strecken stehen schon fest

So soll es auch 2015 sein. Und immerhin: die Strecken stehen fest. Wanderwart Hans-Peter Riese stellte die drei Wege (7 km, 12 km, 21km) der Veranstaltung am 6. und 7. Juni 2015 vor. Die Langstrecke führt vom Schulzentrum durch die Landschaft östlich der Stadt über Wahnscheid und Sommerhagen nach Dahlerbrück und von da entlang des rechten Talhanges der Volme bis Priorei. Von dort geht es durch die Wälder am Samenberg über Reckhammer und In der Epscheid zurück zum Ziel in der Pausenhalle. Die beiden kürzeren Strecken zweigen zwischendurch ab. An den drei Kon­trollstellen gibt es kostenfrei Tee. Weitere Verpflegung gibt es bei Start und Ziel und an den Kontrollstellen gegen Entgelt.

Werner Bühren legte seinen 32. Kassenbericht vor: „Der Bericht ist geprägt von Beträgen für Investitionen in einer Höhe, wie sie noch nie im Verein getätigt wurden.“ Die Ausgaben waren notwendig, um für die Durchführung weiter Volkswanderungen gerüstet zu sein. Kassierer und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Erfreulich sei, so Ditmar Jäger in seiner Bilanz, dass sich bei den Wanderfreunden Breckerfeld immerhin noch gut 30 Mitglieder engagieren. Einem Mitglied gratulierte er besonders: „Unsere Schriftführerin Hildegard Bühren ist seit der letzten Landesdelegiertenversammlung für NRW des Deutschen Volkssportverbandes zur Schriftführerin im Landesvorstand gewählt worden.“