Vorgezogene Anmeldungen

Hagen..  Durch die Erlassänderung des NRW-Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 13. Oktober 2011 besteht für einzelne Schulformen die Möglichkeit eines vorgezogenen Anmeldeverfahrens. Der Fachbereich Bildung der Stadt Hagen hat auf diese Veränderung jetzt in einem Schreiben hingewiesen, das an alle Eltern und Erziehungsberechtigten versandt worden ist, deren Kinder Ende dieses Schuljahres die Grundschule verlassen werden.

Da erfahrungsgemäß an den Gesamtschulen Anmeldeüberhänge zu erwarten sind, findet an diesen Schulen vom 2. bis 5. Februar ein vorgezogenes Anmeldeverfahren statt. Nach den Entscheidungen der Gesamtschulen über die Aufnahme oder Ablehnung wird anschließend vom 18. bis 24. Februar das Anmeldeverfahren zu der Hauptschule Ernst-Eversbusch und den Realschulen, Sekundarschulen und Gymnasien durchgeführt. Weitergehende Rückfragen zum Anmelde- und Aufnahmeverfahren beantworten die Grundschulen sowie weiterführenden Schulen.