„Von diesem Festival profitiert ganz Hohenlimburg“

Rick Field (2 v. li.) feierte einst gemeinsam mit "The Paul McKenna Band"bei "Schulte im Ostfeld".
Rick Field (2 v. li.) feierte einst gemeinsam mit "The Paul McKenna Band"bei "Schulte im Ostfeld".
Foto: WP
Der Himmel hat seine Schleusen geöffnet; es gießt wie aus Kübeln. Unvermindert rollen die Kleintransporter mit der Bühnentechnik durchs Schlosstor in Richtung Barock-Garten.

Hohenlimburg.. Mitten im Gewusel steht Rick Field, Organisator des Keltic-Festivals am Freitag und Samstag. Der Regen peitscht ihm ins Gesicht. „Schottisches Wetter“, scherzt der Waliser, „aber am Freitag und Samstag scheint die Sonne.“

Das scheint für ihn und seinen Helferstab, der zwischenzeitlich mehr als 120 Männer und Frauen zählt, die positive Nachricht an diesem Regen-Dienstag zu sein. Eine solche Wetterlage kann den Chef-Organisator nicht aus der Ruhe bringen. Noch nicht.

Paul Mc Kenna auf Tournee

Er ist vielmehr optimistisch, dass die 3. Auflage des Keltic-Festivals erneut ein großes Spektakel wird. Insbesondere auf die Paul McKenna Band freut sich Rick Field. „Die sind gegenwärtig auf Deutschland-Tournee und kommen deshalb nach Hohenlimburg.“

Der Vorverkauf für die 3. Veranstaltung stimmt ihn zuversichtlich. Für Freitag sind mehr als 1000 Karten vergriffen, für den Samstag mehr als 1200. Die Gäste kommen aus den Benelux-Ländern, aus Dänemark, Polen, der Schweiz oder Österreich. „Viele bleiben über Nacht. Deshalb profitiert die ganze Stadt von dieser Veranstaltung“, so Rick Field, der enttäuscht darüber ist, dass ihn nicht alle Unternehmen und auch nicht alle Politiker bei der Organisation unterstützen und ihn haben abblitzen lassen. „Dabei machen wir dieses Festival doch auch für Hohenlimburg.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE