Versuchter Mord an Ehefrau - 47-Jähriger aus Hagen in U-Haft

Mordversuch: Ein 47-Jährigen aus Hagen sitzt in U-Haft, weil er seiner Ehefrau schwere Kopfverletzungen zugefügt haben soll.
Mordversuch: Ein 47-Jährigen aus Hagen sitzt in U-Haft, weil er seiner Ehefrau schwere Kopfverletzungen zugefügt haben soll.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Wegen versuchten Mordes sitzt ein 47-Jähriger aus Hagen in Untersuchungshaft. Der Tatverdächtige soll am Sonntagabend im Rahmen eines Familienstreites in Kamen-Mitte seiner Ehefrau mit einem stumpfen Gegenstand schwere Kopfverletzungen zugefügt haben. Das Opfer ist außer Lebensgefahr.

Hagen.. Zu einer Familienstreit kam es laut Staatsanwaltschaft am vergangenen Sonntagabend in Kamen-Mitte. Ein 47-jähriger Mann aus Hagen soll dabei seine Ehefrau gewalttätig angegriffen haben. Das Opfer habe durch einen stumpfen Gegenstand schwere Kopfverletzungen erlitten, so die Polizei in einer ersten Stellungnahme.

Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Der Tatverdächtige stellte sich anschließend selbst der Polizei. Am Montagabend ordnete der zuständige Richter des Amtsgerichtes Kamen auf Antrag der Dortmunder Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl an.

Eine akute Lebensgefahr für das Opfer besteht nach Angaben der ermittelnden Kriminalpolizei in Dortmund nicht mehr. Über das Motiv des mutmaßlichen Täters macht die Kripo wegen der laufenden Ermittlungen noch keine Angaben.