Verstopfter Kamin brennt

Breckerfeld..  Ein brennender Kamin wurde der Feuerwehr Breckerfeld am Freitagnachmittag in Brenscheid gemeldet. Eine erste Erkundung durch den Einsatzleiter der Löschgruppe Delle bestätigte diese Angaben. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz wurde über die Drehleiter eingesetzt, um den Kamin von der Dachseite her wieder durchgängig zu machen. Im Innenbereich des Gebäudes wurden ebenfalls zwei Atemschutztrupps eingesetzt, da durch den entstandenen Qualm ein Arbeiten ohne Atemschutz zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr möglich war.

Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte die verstopfte Stelle im Kamin schnell lokalisiert werden. Diese war so stark, dass zwei Öffnungen in den Kamin gestemmt werden mussten, um effektiv weiterarbeiten zu können.

Zur Brandsicherung wurden zwei C-Rohre in Bereitstellung gebracht. Der ebenfalls verständigte Schornsteinfeger unterstützte die Arbeit der Feuerwehr. Nach etwa zweieinhalb Stunden konnte das Hofgebäude an den Besitzer übergeben werden.