Das aktuelle Wetter Hagen 9°C
Justiz

Verdächtigter Vergewaltiger hat sich in JVA Hagen erhängt

09.09.2013 | 10:23 Uhr
Verdächtigter Vergewaltiger hat sich in JVA Hagen erhängt
In der JVA Hagen hat sich ein Untersuchungshäftling erhängt.Foto: WP/Sandra Krosa

Hagen.   Nachdem die Kripo in der vergangenen Woche einen vermutlichen Serienvergewaltiger festgenommen hat, hat der Angeklagte sich am Wochenende in seiner Zelle in der JVA Hagen erhängt.

Fünf Jahre nach einer unheimlichen Vergewaltigungsserie, die viele Frauen verängstigte und zur ersten massenhaften Speichelprobe in Hagen führte, hatte  die Kripo den Täter in der vergangenen Woche dingfest gemacht. Am Mittwoch nahmen die Beamten einen 32-jährigen Mann aus dem Gerichtsviertel fest. Ihm wurde vorgeworfen, 2008 drei Frauen vergewaltigt zu haben. „Wir sind überglücklich, dass wir ihn haben“, sagte Uli Kayser, leitender Ermittler.

Der Mann zeigte sich weitgehend geständig und saß in Untersuchungshaft. Am Sonntagvormittag fanden Beamte ihn tot in seiner Zelle. „Wir gehen nicht von Fremdverschulden, sondern von Suizid aus“, so ein Sprecher der Polizei. Der Hagener hat sich erhängt. Seine beiden Zellenmitinsassen waren am Sonntagmorgen auf Hofgang, als sich der Vorgang zutrug. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (yh)



Aus dem Ressort
Starker Wildwechsel im Sauerland und am Niederrhein
Wildunfälle
Im vergangen Jahr sind bei Kollisionen zwischen Fahrzeugen und Wildtieren bundesweit mehr als 2000 Menschen verletzt worden, 20 bis 30 sterben jährlich bei Wildunfällen. Schutzzäune und Warnanlagen sollen die ärgsten Folgen eindämmen. Auch die Deutsche Bahn will Risikostrecken verstärkt ausrüsten.
Südwestfälische Firmen von EU-Sanktionen irritiert
Russland
Die Vorschriften der EU-Sanktionen gegen Russland lösen derzeit bei Unternehmen in Südwestfalen Irritationen aus. Was darf nun exportiert werden und was eigentlich nicht? Wirtschaftsanwalt Wolfgang Ehrlich empfiehlt: Gründliche Eigenprüfung vor dem Export der Produkte durch die Unternehmen.
Die Ursprünglichkeit des Flusses fasziniert
Kunstgenuss
Die Doppel-Ausstellung „Kunstgenuss“ wird am Mittwoch, 24. September, um 17 Uhr in Rummenohl eröffnet.
Noch einmal den Wind auf der Haut spüren
Medizin
Bernadette Huber arbeitet als Pflegerin für den außerklinischen Intensivpflegedienst Ruhrtal, mit dem sich Ulrich Ledermann und Werner Tüttelmann selbstständig gemacht haben.
Versorger Mark-E setzt auf den Kraftstoff Strom
Verkehr
Die Elektromobilität sieht der Mark-E weiterhin als Zukunftssparte an. Beim „E-Mobility-Tag“ am Platz der Impulse auf Haßley gibt es vom Energieversorger, aber auch von Autoherstellern jede Menge Informationen rund um das Thema.
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Leeuwarden
Bildgalerie
Basketball
Übung simuliert Tankexplosion
Bildgalerie
Feuerwehr Breckerfeld
Amoniak-Alarm im Lennetal
Bildgalerie
Feuerwehr