TuS-Minikicker wehren sich tapfer

Jugendfußball, Kreisliga B: TuS Holthausen D-Jugend – Hiddinghauser FV 0:6 (0:3). Das Ergebnis spiegelt nicht unbedingt den Spielverlauf wider. In beiden Halbzeiten brachten die Jungs von der Hegge die besseren Werte im Zweikampf-Verhalten und bei der Balleroberung. Dass sich das Spiel gerade in der ersten Halbzeit gegen die Gastgeber wendete, lag bei kurzfristigen Zuordnungsproblemen nach Standardsituation. Nach der Halbzeit führte der Regen dazu, dass sich die Platzverhältnisse änderten. Dabei profitierten die Gäste durch ihrem 3:0-Vorsprung aus der ersten Hälfte. Holthausen verfehlte dreimal nur knapp das Tor. Insgesamt waren Trainer Ralf Kühnel und Co-Trainer Bernd König mit dem durchgehend hohen Einsatz der Mannschaft sehr zufrieden.

Gruppe Mats Hummels: TuS Holthausen Minikicker – JSG Wengern/Esborn 5:7. Die TuS-Minis unterlagen trotz einer grandiosen Aufholjagd. Den Chancen nach hätte es auch gut und gerne 10:7 für den TuS Holthausen ausgehen können. Jeweils zwei Tore von Simon Parczyk und Jeremi Coulibaly und ein Treffer von Kushrim Gashi reichten aber am Ende nicht.