TSK verabschiedet sich mit 0:5-Niederlage

Fußball, Kreisliga A: CVJM Hagen – TSK Hohenlimburg 5:0 (2:0). Der TSK, der sich in den letzten Wochen mit einer sehr dünnen Personaldecke in Richtung des Saisonendes geschleppt hat, konnte auch beim favorisierten CVJM Hagen nichts reißen. „Bei uns ist definitiv die Luft raus. Wir haben den Kampf nach der 15. Spielminute überhaupt nicht mehr angenommen“, so TSK-Coach Selahattin Bas (Foto).

Die 15. Minute war wahrhaftig der Knackpunkt. Der TSK machte seine Sache zunächst ganz ordentlich. Erkut Köksal hatte eine sehr gute Möglichkeit, verlor aber im Eins-gegen-Eins mit dem gegnerischen Torhüter. Infolge dieser Aktion sah ein CVJM-Akteur die Rote Karte. In Überzahl erspielten sich die Gäste eine weitere gute Chance: Burak Turan spielte einen guten Pass in die Mitte zu Mehmet Civelek, der vor dem CVJM-Gehäuse vergab. Praktisch im Gegenzug sah auch ein TSK-Aktiver den Roten Karton. Der Unparteiische sagte Furkan Karadogan eine Beleidigung nach.

Als die Anzahl der Feldspieler wieder angeglichen war, kamen die Platzherren besser ins Spiel und stürmten mit 2:0 in die Kabine (40. / 43.). Auch nach dem Pausentee ging die Partie nur auf das Gehäuse des TSK. CVJM baute den Vorsprung auf 5:0 aus (47. / 63. / 72.).

TSK: Kücükhüseyin, Köksal, Civelek, Karadogan, Zengin (46. Yilmaz), Yetkin (62. Aktan), Torun, I. Köstereli, Yigit, Turan, Öztürk.