Trödeltrupp von RTL 2 dreht mit Familie aus Hagen

Otto Schulte vom Trödeltrupp von RTL 2 hilft einer Familie aus Hagen beim Verkauf.
Otto Schulte vom Trödeltrupp von RTL 2 hilft einer Familie aus Hagen beim Verkauf.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
  • Fernseh-Team begleitet Familie über mehrere Tage.
  • Verkauf auf Flohmarkt in Menden.
  • Ausstrahlung erst in einem halben Jahr.

Hagen.. Feilschen vor laufender Kamera: Am Samstag begleitete der RTL-2-Trödeltrupp eine Hagener Familie auf dem Antikmarkt in der Schützenhalle Platte Heide in Menden. Unumstrittener Star der Aufnahmen war aber Otto Schulte. Er ist ein Teil des Trios der RTL-2-Profi-Trödler, die abwechselnd in ihren Einsätzen versuchen, aufgestaute Schätze gewinnbringend für die betroffenen Familien loszuschlagen.

Das bekannte Gesicht jedenfalls zog zahlreiche Schnäppchenjäger an den Stand, und in den Drehpausen erfüllte der Essener Otto Schulte am laufenden Band Wünsche nach Autogrammen, kleinen Gesprächen, gab Verhandlungstipps und schoss Selfies. „Das ist aber total okay und freut mich auch, so lange ich dienstlich unterwegs bin“, gestand das Gesicht des Trödeltrupps.

Die Grundlage für ein stattliches Ergebnis war jedenfalls gegeben, denn kistenweise schleppten vor allem die beiden Söhne Ricardo und Carlos (die Nachnamen verrät der Sender nicht) Trödel auf den extra für die Doku aufgebauten Stand. „Wir hatten noch gar nicht richtig aufgebaut, da kamen schon Kunden und rissen uns die Sachen aus den Händen. Es läuft mega gut“, freute sich Schulte nach gut zwei Stunden Verkauf.

Ungewohnter Rummel

Für die Familie ist ein derartiger Rummel natürlich ungewohnt, was vor allem Mutter Ute bestätigt: „Ich stehe eigentlich überhaupt nicht gerne im Mittelpunkt. Und dann muss man die ganzen Anweisungen beachten: nicht direkt in die Kamera gucken, ganze Sätze sprechen.“

Außer diesen Anweisungen, dass möchte Redakteurin Sarah Mauelshagen unterstreichen, gibt es aber kein Drehbuch. „Was wir später senden, ist alles echt, nicht abgesprochen oder geplant. Wir verstehen und als Hilfs- oder Coachingformat, dass Menschen einen Anstoß gibt, die vielleicht alleine mit ihren vollgestopften Räumen nicht mehr zurechtkommen.“

Motorrad als Blickfang

Die Hagener Familie aber hatte dieses Glück und bot auf der Platten Heide neben der ganzen Trödel-Palette von Porzellan bis Schallplatten als optischen Blickfang auch ein Motorrad an. „Eine alte Suzuki, geiles Teil“, geriet Otto Schulte ins Schwärmen und hoffte auf einen Erlös im oberen dreistelligen Bereich. Die Nähe zu dem Profi-Trödler von RTL 2 war für Sohn Ricardo bis zuletzt noch fast unwirklich: „Ich kenne ihn ja aus dem Fernsehen, und nun steht er den ganzen Tag neben mir.“

Währenddessen betonte sein Bruder Carlos auch noch mal die eher ungewohnten Seiten als TV-Darsteller: „Der erste Tag war schon stressig. Aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran und vergisst irgendwann, dass eine Kamera draufhält.“

Bewerbung durch die Schwester

Gerade bei den Jungs dürfte sich der Einsatz vielleicht noch mit einem Muskelkater bemerkbar machen. Schließlich waren sie hauptsächlich für das Kistenschleppen zuständig.

Die Bewerbung bei der TV-Doku hatte übrigens ihre Schwester angeleiert, die bei dem Dreh am Samstag aber nicht dabei war. „Sie hat einfach gesehen, dass es für mich schon eine Belastung war, dass unser Haus so voll ist“, erzählte Mutter Ute und lächelt.