Torwart Vaerst mit zwischenzeitlichem 4:4-Ausgleich

Fußball, Kreisliga A: Al Seddiq Hagen – Eintracht Hohenlimburg 5:4 (2:2). Eine kuriose Partie ereignete sich in Helfe zwischen den Marokkanern und der Eintracht aus Hohenlimburg. Beim Stand von 3:4 ging Torhüter Sascha Vaerst in der 89. Minute mit nach vorne zu einem Eckstoß von Devin Tubeto. Die Murmel flog direkt auf den Kopf von Vaerst, der zum 4:4-Ausgleich einnickte. Der Punktgewinn war schon greifbar nahe für das Team von Herbert Preilowski. Doch die Marokkaner kamen noch einmal gefährlich nach vorne und konnten den Spieß durch ein unglückliches Eigentor von Matthias Porske noch einmal umdrehen - 4:5 aus Hohenlimburger Sicht.

In Durchgang eins machte Tilo Weber zunächst per Doppelpack die frühe Führung der Gastgeber wett (9./22./30./35.). Die Gastgeber gingen abermals in Führung und die Eintracht glich abermals aus. Diesmal brachte Alexander Nawrath die Eintracht wieder in die Spur. Sein toller Schuss aus 16 Metern war für den gegnerischen Torhüter unhaltbar (35./60.). Was nach dem zwischenzeitlichen 4:3 in Minute 72 passierte, ist bekannt.

„In der ersten Halbzeit war unser Spiel ein einziger Krampf. Im zweiten Durchgang haben wir uns aber wieder zurück gekämpft,“, so Coach Herbert Preilowski.

Eintracht: Vaerst, Nawrath (78. M. Beschin), Porske, Weber, Wenderoth (67. Wrona), Jußen, M. Preilowski, P. Beschin, Nierobisch, Tubeto, Rehbein (88. Baltzer).