Tipps der Hagener Feuerwehr für die Silvesternacht

Die Feuerwehr Hagen gibt Tipps dazu, wie man sich mit Feuerwerk richtig verhält.
Die Feuerwehr Hagen gibt Tipps dazu, wie man sich mit Feuerwerk richtig verhält.
Wie man Knallerei-Schäden vermeidet. Die Hagener Feuerwehr gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern.

Hagen.. Alle Jahre wieder wird reichlich Feuerwerk für den Jahreswechsel gekauft. Und alle Jahre wieder gibt die Hagener Feuerwehr Tipps für den Kauf – aus gutem Grund: Denn immer wieder passieren Unfälle bei der „Knallerei“.

Werfen Sie Feuerwerkskörper nicht unkontrolliert oder auf Personen, aus Fenstern oder von Balkonen.

Lassen Sie Kinder kein oder nur für sie geeignetes Feuerwerk unter Aufsicht entzünden.

Verwenden Sie nur Feuerwerksartikel mit Kennzeichnung des Bundesamts für Materialprüfung. Ist dies nicht der Fall, sollte von einem Kauf Abstand genommen werden. Der Import von Feuerwerksartikeln ohne BAM-Kennzeichnung ist nicht nur gefährlich, sondern auch strafbar. Manipulation oder Eigenherstellung von Feuerwerkskörpern sind lebensgefährlich. Signalmunition, Seenotrettungsraketen, Magnesiumfackeln etc. sind verboten.

Raketen niemals aus der Hand starten

Starten Sie Feuerwerksraketen, Kanonenschläge, Böller etc. niemals aus der Hand, nutzen Sie hierzu zum Beispiel in einem Getränkekasten abgestellte, leere Glasflaschen.

Zünden Sie Feuerwerkskörper nicht auf Straßen! Hier müssen unter Umständen Rettungswagen oder Feuerwehr dringend vorbei. Achten Sie auf eine sichere Umgebung. Entzünden Sie Feuerwerk so, dass weder Personen noch die nähere Umgebung (brennbare Materialien) Schäden hiervon tragen könnten. Entfernen Sie brennbare Gegenstände aus der unmittelbaren Nähe von Gebäuden (Gartenmöbel etc.). Schließen Sie eventuell vorhandene Mülltonnen und schließen Sie diese gegebenenfalls (wenn möglich) ab. In der Silvesternacht empfiehlt es sich, alle Fenster- und Lüftungsöffnungen von Gebäuden (Häuser, Lager, Büro, Garagen) zu schließen.

Tragen Sie Vorräte von Feuerwerksartikel niemals direkt am Körper (Jackentasche etc.).

Wassereimer bereitstellen

Beim Abbrennen von Feuerwerk empfiehlt sich die Bereitstellung von Wasser (Eimer, Gießkanne etc.), und/oder Feuerlöschern. Achten Sie darauf, dass dieses im Brandfall schnell erreichbar ist. Alarmieren Sie die Feuerwehr über den Notruf 112.

Übrigens: Feuerwerk fällt unter das Sprengstoffgesetz und darf nur an Silvester und Neujahr entzündet werden. Darüber hinaus muss dies außerhalb des Jahreswechsels angemeldet werden – ansonsten sind Bußgelder möglich!

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE