Thomas Haensel fängt bei der SIHK an

Heidehof in Hattingen.jpg
Heidehof in Hattingen.jpg
Foto: WAZ FotoPool

Hagen.. Über Umwege findet Thomas Haensel seine berufliche Heimat bald wieder in Hagen. Der ehemalige Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Ennepe-Ruhr/Hagen und Aufsichtsratsvorsitzende des Basketball-Bundesligisten Phoenix Hagen soll Geschäftsführer für den Bereich Berufliche Bildung bei der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK) zu Hagen werden. Zurzeit verantwortet diesen Bereich noch Andreas Lux, der mit dem Ausscheiden des stellvertretenden Hauptgeschäftsführers Kurt Buchwald dessen Position übernimmt.

Da sowohl Lux als auch Haensel in ihren neuen Aufgabengebieten eingearbeitet werden sollen, wird es einen fließenden Übergang geben. Nach Informationen der WR soll Thomas Haensel seinen Dienst in der Kammer zum 2. November antreten. Anfang des Jahres 2013 soll er dann die Verantwortung für den Geschäftsbereich übernehmen. Wie sich Christoph Brünger, Jürgen Poppek und Andreas Lux die verbleibenden Geschäftsbereiche inhaltlich aufteilen werden, wird aktuell noch konzipiert.

Wechsel zu den weltlichen Dingen

Thomas Haensel war Mitte 2010 zwar geräuschlos, aber sehr gezielt diakonie-intern die Leitung des Heidehof-Projektes in Hattingen übertragen worden. Später wechselte er in die Seelsorge der evangelischen Kirche im Sauerland, ehe er sich nun komplett weltlichen Dingen zuwenden wird.