Theatergruppe mit karnevalistischem Frohsinn

Die neue Karnevalgruppe lädt am Mittwoch zur närrischen Sitzung in den Bürgersaal ein.
Die neue Karnevalgruppe lädt am Mittwoch zur närrischen Sitzung in den Bürgersaal ein.
Foto: WP

Hohenlimburg..  Der Name „ÜFÜFÜ“, die Kurzform für „über fünfundfünfzig“ ist nicht zwangsläufig Programm. Obwohl die Mehrheit der Protagonisten tatsächlich über mehrere Jahrzehnte Bühnenerfahrung verfügt, ist das jüngste Mitglied, Isabell Seuthe, gerade erst 14 Jahre jung.

Speziell zu Karneval entwickelt die bekannte Theatergruppe große Professionalität, was sie in der Vergangenheit viele Jahre in großartiger Art und Weise im Petrus-Canisius-Haus unter Beweis stellte. Jetzt gibt es einen neuen Ort der Heiterkeit und des Frohsinns.

Vorverkauf läuft seit einigen Tagen

Am Mittwoch, 11. Februar, spielt die Gruppe nämlich ab 14.11 Uhr im Hohenlimburger Bürgersaal an der Bahnstraße / Herrenstraße. Das Programm bietet jede Menge Sketche, Humor, Tanz und Musik.

Bereits seit September des vergangenen Jahres trifft sich die muntere Truppe am Sonnenberg, im Domizil des Hohenlimburger Karnevalspräsidenten, Peter Seuthe, zweimal wöchentlich zum Üben.

Sketche wie auch Texte wurden teilweise aus bestehenden Produktionen übernommen, besitzen allerdings einen eigenen Charakter, weil sie auf Hohenlimburg zugeschnitten sind.

Einen breiten Raum werden Tanzeinlagen, unter anderem mit der Tanzgruppe des Elseyer TV, einnehmen. Musikalisch wird Bernd Gimpel in altbewährter Art und Weise nicht nur als Hintergrundmusiker fungieren. Denn der Unterhalter wird den Zuschauern und Zuhörern mit Karnevals- und Stimmungsmusik mächtig einheizen. Sein Kommen hat für den kommenden Mittwoch zudem das Hagener Kinderprinzenpaar Fabio I. und Sarah III. zugesagt.

Der Vorverkauf läuft bereits seit einigen Tagen. Karten sind bei Spielwaren Gündel (Freiheitstraße) und Blumen Stenner (Möllerstraße) für acht Euro erhältlich, können aber auch telefonisch unter 02334 / 92 38 01 bestellt werden.

Auch, wer bei dieser munteren Truppe mitmachen möchte, kann sich unter dieser Rufnummer melden. „Ob alt oder jung. Jeder ist willkommen. Auch Neueinsteiger. Es gibt keine Beschränkungen“, betont HKV-Präsident Peter Seuthe.