Team von Weber und Mbae bleibt nach 4:1 weiter oben dran

Fußball, Kreisliga A: CVJM Türkyemspor Hagen – SV Hohenlimburg 1910 II 1:4 (0:3). Die Zehner Reserve fuhr beim CVJM Hagen einen in der Höhe vollkommen verdienten 4:1-Sieg ein. Der Abstand auf Primus SSV Hagen beträgt zwar weiterhin vier Zähler, doch bleibt das Team von Jakob Weber und Anziz Mbae im Windschatten.

Die 1:0-Führung besorgte Alfonso Chaves. Samuel Schlummer wurde nach einer Stafette über sechs Stationen tief zur Grundlinie geschickt und legte zurück auf Chaves. Der schob die Kugel aus acht Metern locker ein (29.). In Minute 35 erfolgte eine nahezu identische Situation, nur dass Chaves diesmal aus selbiger Position verfehlte.

Trotzdem drehten die Gäste bis zur Pause weiter auf und erhöhten in Form von Visar Ademi auf 2:0. Ademi und Chaves spielten sich die Murmel nach einem lang geschlagenen Ball hin und her, bis Ademi schließlich trocken einnetzte (40.). Auf 3:0 erhöhte der Mann des Spiels, Ferhat Kaya. Einen langen Abschlag von Torhüter Dominik Hollmann schloss er im Eins-gegen-Eins mit dem CVJM-Schlussmann sauber von rechts aus ins lange Eck ab (42.).

Eigentlich wollten die Hohenlimburger die weiße Weste behalten, doch drei Minuten nach Wiederanpfiff landete ein direkt ausgeführter Freistoß unhaltbar im Tor - 1:3. Danach taten sich die Gäste etwas schwer, erhöhten aber dennoch auf 4:1. Kaya markierte den Schlusspunkt mit einem wundervollen Schuss aus 14 Metern in den rechten Giebel.

SV 1910: Hollmann, Schlummer, Krawiec, Özalp, Kaya, Chaves (80. Jukic), Hollmann, Özdemir, Kaminski, Weber, von Pidoll (82. Turan), Ademi (70. Dahnke).