Sportclub will die beste Schwerter Mannschaft werden

Garenfeld..  Für den Fußball-Bezirksligisten VTS Iserlohn ist die Saison 2014/15 schon beendet. Der Vorstand des Tabellenletzten zog die Mannschaft in der vergangenen Woche mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurück. Weil der VTS seinen Rückzug erst nach dem fünftletzten Spieltag vorgenommen hat, bleiben alle bislang ausgetragenen Partien der Iserlohner wie gespielt bestehen. Eine Korrektur der Tabelle ist also nicht erforderlich.

Für den SC Berchum/Garenfeld hat dieses nur noch eine Konsequenz – kein Heimspiel mehr. Morgen geht es zunächst einmal zum SSV Kalthof, Anstoß ist um 15 Uhr in der SSV-Arena. „Kalthof ist eine starke Mannschaft, wir haben im Hinspiel mit Glück einen Punkt geholt“, so SC-Coach Frank Henes. Die Partie im Waldstadion ging 1:1 aus.

Mit großem Respekt reist der SC also zur Elf von Ex-Zehner-Coach Sezgin Aydin – allerdings nicht ohne den Willen, das Spiel zu gewinnen. „Wir können noch beste Schwerter Mannschaft werden. Für den Titel gibt es zwar nichts, aber so etwas schafft man nicht im Vorbeigehen“, so Henes weiter. Der Übungsleiter hofft, dass die Spieler diesen Titel auch wollen. Hinten gut stehen, Zweikämpfe aufnehmen – so lautet das Rezept, um vielleicht noch Platz vier zu erreichen.