Spitzenreiter schießt die TV-Korbjäger ab

Hohenlimburg..  Beim Tabellenführer VfK Boele-Kabel III haben die Bezirksliga-Basketballer des TV Hohenlimburg 1871 eine verdiente Niederlage kassiert. Das Team von Spielertrainer Richard Grandke-Jurczuk unterlag mit 52:82 (9:19, 14:17, 15:27, 14:19).

„Die haben uns regelrecht abgeschossen“, sagte der Spielertrainer nach dem Abpfiff. Grandke-Jurczuk verfügte lediglich über sieben Spieler. Beim Aufwärmen waren nur vier Hohenlimburger in der Halle, der Rest stieß beruflich bedingt erst fünf Minuten vor dem Sprungball zur Mannschaft.

Die Boeler erwischten einen Sahnetag von den Außenpositionen, fanden gegen die Zonenverteidigung der Hohenlimburger immer den freien Mitspieler und führten nach sechs gespielten Minuten mit 17:2. Die Hohenlimburger stellten auf Mann-Mann-Verteidigung um und fanden etwas besser ins Spiel, erreichten aber in keinem Viertel Normalform. „Wir hätten heute für eine erfolgreiche Gestaltung des Spiels 90 Prozent abrufen müssen“, so Richard Grandke-Jurczuk.

In allen Belangen überlegen

Ein erneut guter Start der Hausherren ins dritte Viertel mit einem 18:4-Lauf brachte die Vorentscheidung. Die Boeler waren an diesem Tag in allen Belangen überlegen. „Glückwunsch an den VfK, bei denen die Mischung aus Jung und Alt stimmt und die sehr ausgeglichen besetzt sind“, sagte Richard Grandke-Jurczuk.

„Jetzt gilt es, sich auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren und als Team weiterzuarbeiten“, so der Übungsleiter. „Wir haben leider aktuell wirklich viel Pech, was Krankheiten und Verletzungen angeht. Ich hoffe, das wird kurzfristig wieder besser.“

TV 1871: Grandke-Jurczuk (19/1 Dreier), Nolte (6), Hartmann (3), Nowak (11), Rörig, Pfeifer (7), Naber (6).