Simple Kartentricks waren gestern

Die Ehrlich Brothers verzaubern das Publikum.
Die Ehrlich Brothers verzaubern das Publikum.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Ehrlich Brothers gastierten in der Stadthalle Hagen. Das Publikum war vom Auftritt der magischen Brüder begeistert.

Hagen-Mitte.. Kaninchen, die in schwarzen Zylindern stecken, endlose Tücher-Schnüre, die aus einem Ärmel gezaubert werden und simple Kartentricks? Das alles war gestern.

In einer Welt, die von iPad, 3D und Internet geprägt ist, braucht es weit mehr, um magische Illusionen zu schaffen und ein Publikum in die Welt der modernen Zauberei zu entführen.

Und genau diese Kunst beherrschen die Ehrlich Brothers. Mit ihrem Programm „Magie – Träume erleben“ verzauberten die jugendlichen Brüder jetzt die Stadthalle Hagen und mit ihr ein begeistertes Publikum.

Mit typischen Zauberer-Klischees aufräumen, diesen Anspruch haben Christian und An­dreas Ehrlich an sich selbst, wie sie auf der Bühne verkünden. Und das gelingt ihnen mit Bravour, wenn sie gleich zu Beginn der Show mit einem Motorrad aus einem überdimensionalen iPad auf die Bühne gebraust kommen und so die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt ganz locker verschwimmen lassen.

Zuschauer können ihren Augen kaum trauen

Nach einem kurzen Warm-Up mit den Zuschauern geht es dann erst so richtig los: Wer schon nicht glauben konnte, dass Löffel sich nur durch die Kraft der Gedanken verbiegen lassen, der wird seinen Augen nicht trauen können, wenn die Ehrlich Brothers mit bloßen Händen massive Eisenbahnschienen zu einem überdimensionalen Herz formen. Eins ist klar: Uri ­Geller muss kräftig aufrüsten, wenn er da mithalten will.

„Wenn man fest daran glaubt, dann kann man alles schaffen“, dies scheint nicht nur der Leitsatz der spektakulären und effektvollen Show des Zauberer-Duos zu sein, sondern auch ihr Lebensmotto.

Denn eine Zeitreise in die Vergangenheit der Brüder zeigt, dass die Beiden schon sehr früh einen ganz festen Traum hatten: Zauberer werden. „Zu Weihnachten gab es einmal einen Schlitten für uns, doch leider hat es genau in diesem Winter nicht geschneit. Da haben wir uns zum ersten Mal gewünscht, zaubern zu können“, so die Ehrlich Brothers.

Und so überrascht es nicht, dass die zwei charmanten Magier es auch in der Stadthalle am Donnerstag und Freitag mal eben schneien lassen. . .

Neben Lichteffekten, knallender Pyrotechnik und spektakulären Performances bezaubern aber vor allem die Details der Show: Das Einbeziehen des Publikums, die Witze der Brüder und die liebevoll inszenierten kleinen Tricks. Denn auch ein Geldschein aus dem Publikum und ein einfaches Kartenspiel werden bei den Ehrlich ­Brothers zu echten Bühnenhits.

Besucher ins Staunen und Träumen versetzt

Am Ende der Show bleibt nur eine Frage offen: „Wie ist das alles möglich?“ Und dass es zwei Brüder in einer Welt, in der fast nichts mehr unmöglich zu sein scheint, geschafft haben, die Besucher ins Staunen und Träumen zu versetzen, zeigt, dass es sich lohnt, mit den Ehrlich Brothers auf der Bühne ihren Traum zu erleben.