„Sei fair und für die Kinder ein Partner im Verkehr“

47 traurige Smileys und 64 bunte Eier verteilten gestern Morgen die Kinder des evangelischen Kindergartens von der Lindenbergstraße auf der Elseyer Straße an die Autofahrer. Einen traurigen Smiley erhielten jene Fahrzeugführer, die in diesem Tempo-50-Bereich zu schnell unterwegs waren; ein buntes Osterei gab es für jene Männer und Frauen, die vorbildlich fuhren und sich somit als echte Partner im Verkehr für die Kinder erwiesen. Seit mehr als zwanzig Jahren appelliert die Verkehrswacht Hagen in Zusammenarbeit mit der Polizei an die Verkehrsteilnehmer, im Umfeld von Kindergärten und Schulen die vorgeschriebene Geschwindigkeit einzuhalten und angepasst zu fahren. Die Fahrzeugführer zeigten sich gestern einsichtig, wenn ihnen Felix, Jan oder Marie, unterstützt von den Mitgliedern der Verkehrswacht um Helga Müller und Ulrich Grunwald, einen traurigen Smiley überreichten. Die Organisatoren hoffen, dass diese erzieherische Maßnahme fruchtet und sich die Fahrzeugführer zukünftig als faire Partner erweisen. Foto: Volker Bremshey