Das aktuelle Wetter Hagen 4°C

Westfalenbad

Schwimmen nicht teuerer als bisher

09.12.2009 | 15:56 Uhr

Hagen. Versprechen gehalten: Wer ab Frühjahr im Westfalenbad nur seine Bahnen ziehen will, zahlt nicht mehr als bislang im Willy-Weyer-Bad. Der Aufsichtsrat der Hagener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft hat die Eintrittspreise (siehe Tabelle) jetzt abgesegnet.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Tödlicher Unfall auf der A45
Bildgalerie
Polizei
Bamberg gewinnt in Hagen 81:72
Bildgalerie
Basketball
Kandidaten bei WP-Diskussion
Bildgalerie
Kommunalwahl
Training mit Phoenix-Basketballern
Bildgalerie
Leseraktion
Aus dem Ressort
Spinne-Pächterin zieht bei Humpert ein
Szene
Nach langen Jahren in der Innenstadt gibt Anke Oelschläger-Jung die Gaststätte „Spinne“ an der Hohenzollernstraße Ende Juni auf. Bereits am 2. Mai eröffnet sie offiziell bei „Humpert am Höing“ neu.
Hagen Aktiv hält zweistelliges Ergebnis für realistisch
Kommunalwahl
Die freie Wählergemeinschaft Hagen Aktiv hat auf ihrer außerordentlichen Vollversammlung ihre Direktkandidatenliste vervollständigt. Man geht optimistisch in die Wahl: Ein zweistelliges Wahlergebnis sei durchaus drin.
Die NRW-Radtour macht Station in Hagen
Freizeit
Zum sechsten Mal startet Westlotto gemeinsam mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung eine viertägige Radtour für Freizeitradler – und die macht diesmal Station in Hagen. Das Ziel der zweiten Tagesetappe am 18. Juli ist der Friedrich-Ebert-Platz in Hagen – man rechnet mit mehr als 1000 Teilnehmern.
Dickes Buch mit mehr als 150 Autoren im Osthaus-Museum
Kultur
Vier Jahre Arbeit stecken in einem wunderschönen Buch, das mehr als 150 Auszubildende der Evangelischen Stiftung Volmarstein per Hand gestaltet haben. Das besondere, 250 Seiten starke Werk ist ab sofort als Ausstellungsstück im Hagener Osthaus Museum zu bewundern.
58-Jähriger Familienvater stirbt bei Unfall auf der A45
Unfall
Tödlicher Unfall auf der A45 bei Schalksmühle: Ein 58-jähriger Familienvater aus dem Landkreis Rastatt kam am Montagabend ums Leben. Seine 36-jährige Ehefrau sowie sein 10-jähriger Sohn und seine 8-jährige Tochter wurden schwer verletzt. Das Auto geriet vermutlich wegen Aquaplaning außer Kontrolle.