Schöne Aussicht

Wir bzw. Sie könnten dem jungen Mann mit einer Kleinigkeit einen großen Gefallen tun. Es geht um die Restauration „Zur schönen Aussicht“. Die Gaststätte samt Biergarten gibt es längst nicht mehr. Und da liegt das Problem.


Christian Bönisch – so heißt unser Hobby-Autor aus Boele – möchte für das Hagen-Buch, das im nächsten Jahr erscheint, einen Beitrag verfassen. Am Rande über die Gaststätte (das Haus wurde um 1890 erbaut und ca. 1982 abgerissen), insbesondere aber über das dort betriebene Lichtspielhaus, sprich, über das Kino Odeon. Dort an der Schwerter Straße (Bönisch: „Direkt gegenüber dem heutigen Boeler Amtshaus.“) flimmerten von 1946 bis ‘66 Filme über die Leinwand.


Christian Bönisch würde sich über Informationen rund um das Kino Odeon und alte Fotografien freuen. „Ich weiß nicht viel über die damalige Restauration. ,Zur schönen Aussicht’ hieß sie wohl deshalb, da man von dort aus einen traumhaften Blick hatte. Angeblich konnte man bis zur Hohensyburg schauen.“ Bönisch weiter: „Der Ur-Wirt hieß Richard Bonsmann, in den 40er Jahren übernahm Sohn Julius die Gaststätte.“


Sie wissen mehr? Dann greifen Sie doch zum Hörer ( 354 6004).