Das aktuelle Wetter Hagen 7°C
Kunst

Schatz mit Jugendsünde

31.10.2012 | 18:00 Uhr
Dr. Ulirch SchumacherFoto: Andreas Thiemann

Hagen.   „Wir verschicken den Schumacher-Kalender praktisch in alle Welt“, sagt der Hagener Verleger Friedhelm Schröder und verweist dabei „auf Sammler und Liebhaber, die uns seit vielen Jahren die Treue halten“.

„Wir verschicken den Schumacher-Kalender praktisch in alle Welt“, sagt der Hagener Verleger Friedhelm Schröder und verweist dabei „auf Sammler und Liebhaber, die uns seit vielen Jahren die Treue halten“.

Anlässlich des 100. Geburtstages des Hagener Malers Emil Schumacher war der neue Jahreskalender natürlich natürlich eine besondere Herausforderung für den Verleger wie auch für den Sohn des Künstlers , Dr. Ulrich Schumacher. Der hat wiederum abermals die Motivauswahl vorgenommen und dabei „von den frühen Anfängen bis ins Spätwerk“ hinein Blatt für Blatt seine Entscheidungen getroffen.

„eine Jugendsünde meines Vaters“

So gibt es beispielsweise eine Arbeit aus dem Jahre 1938 zu entdecken, die Ulrich Schumacher „eine Jugendsünde meines Vaters“ nennt, zugleich aber auch „die altmeisterliche Arbeit mit ungeheurer Perfektion“ lobt. Zu sehen ist eine Gartensituation mit Blumen und Pflanzen.

Aus den 40er Jahren stammt ein Motiv mit welkenden Disteln („Mein Vater war ja kein Blumenmaler, ihm ging es mehr um die Vergänglichkeit.“) und natürlich auch zahlreiche Bilder aus der späteren informellen und abstrakten Phase des Hagener Künstlers. Besonders dabei hervorzuheben ist vielleicht das Kalenderblatt für den April, auf dem Schumachers letztes Großformat zu sehen ist, entstanden 1999.

Der mittlerweile 16. Schumacher-Kalender in dieser Reihe ist für 39,95 Euro im einschlägigen Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-925368-48-6).

Schumachers 100. Geburtstag

 

Andreas Thiemann



Kommentare
31.10.2012
18:14
Schatz mit Jugendsünde
von spatzenfreund | #1

herausforderungen, auf die die welt verzichten kann. offenbar waren sie doch einen bericht wert.

Aus dem Ressort
Feuerwehr wollte Rathaus-Galerie "keinen Schaden zufügen"
Rathaus-Galerie
Es war vielleicht eine goldrichtige Entscheidung, die Rathaus-Galerie noch nicht zu eröffnen. Nach einer Brandmeldung kam die Feuerwehr am Sonntag nicht in die Kaufpark-Filiale und später nicht zu Saturn. Hagens Feuerwehrchef Heinz Jäger blickt zurück und gibt eine aktuelle Einschätzung der Lage.
Spot an für neues Kirchenerlebnis in Wehringhausen
Projekt
Neue Wege wollen sie gehen in der St. Michael-Gemeinde in Wehringhausen. Wieder Menschen in die Kirche locken, die zuletzt keine Lust darauf hatten. Mit „Kirche in anderem Licht“ soll das gelingen. Drei Jahre wollen die Organisatoren ihr Gotteshaus interessanter machen.
Vater und Sohn auf 2000-Kilometer-Reise zu sich selbst
Wanderung
Die Hagener Heinz Schmikowski und sein Sohn Jens sind auf einer unfassbaren Reise. Sie gehen 2000 Kilometer zu Fuß von Schweden in die Schweiz, um nach vielen Jahren ihre Vater-Sohn-Beziehung zu überprüfen. Wie haben sie sich verändert? Wer ist der Andere geworden?
Vergewaltigungsprozess  - Öffentlichkeit wird ausgeschlossen
Gericht
Prozessauftakt gegen einen 26-Jährigen vor dem Landgericht Hagen: Der Mann soll im Keller eines Mehrfamilienhauses seine 22-jährige Ex-Freundin mit einer Machete bedroht und vergewaltigt haben. Als er sich zur Tat einließ, sperrten die Richter die Öffentlichkeit aus.
Wie vor zwei Jahren: Klepper tritt gegen Purps an
CDU-Parteitag
Überraschung vor dem am Samstag anstehenden CDU-Kreisparteitag: Parteichef Christoph Purps muss sich der Gegenkandidatur von Jörg Klepper, aktuell sein Stellvertreter, stellen. Die Personalie stand am Montagabend im Mittelpunkt der CDU-Kreisvorstandssitzung.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball