SC-Jugend trifft auf internationale Konkurrenz

Berchum..  Mit hochklassiger nationaler und internationaler Konkurrenz bekam es die E-III-Jugend des SC Berchum/Garenfeld beim Jüberg-Cup in Hemer zu tun. Letztlich fehlte dem SC nur ein Tor zum Weiterkommen und dem Viertelfinale gegen den FC Schalke 04.

In der Vorrunde startete man mit einem 0:2 gegen den FSV Frankfurt, gewann gegen die SG Hemer sowie die holländische Mannschaft von Fortuna Sittard, um anschließend den roten Bullen aus Leipzig denkbar knapp mit 2:3 zu unterliegen.

Als Gruppendritter gewannen die Berchumer dann gegen den slowakischen Vertreter FK Puchov hochverdient mit 1:0; in der Partie gegen Arminia Bielefeld erspielte sich der SC die besseren Chancen, es blieb aber beim 0:0. Im abschließenden Match gegen den späteren Turniersieger VfL Bochum hätte ein Unentschieden zum Weiterkommen gereicht, doch in dem offenen Schlagabtausch hatten die Bochumer beim 2:1 das bessere Ende für sich. Denn die Bielefelder bezwangen Puchov mit 3:2, sodass der SC nur aufgrund der weniger erzielten Tore das Ticket fürs Viertelfinale verpasste.

SC Berchum/Garenfeld: David Heidbüchel, David Weßnitzer, Finn Gens, Angele Avramidis, Lukas Schmidt, Nico Lisewski, Jan Wachholz, Abderrahim Achkif, Noah Klein, Robin Korpp, Luca Köhler.