SC II mit gerechtem 1:1-Remis gegen FC Herdecke-Ende

Fußball, Kreisliga A2: SC Berchum/Garenfeld II – FC Herdecke-Ende 1:1 (0:0). SC-Chefcoach Stefan Lucht sah „über 90 Minuten hinweg ein gerechtes Unentschieden“ seiner Truppe gegen den „im Kollektiv gut aufspielenden“ FC Herdecke-Ende. „Hinten raus kann man die Partie eventuell gewinnen, allerdings auch verlieren“, so Stefan Lucht. Verlieren vor dem Hintergrund, da Schlussmann Damian Kieliba nach einer Stunde die größte Möglichkeit der Gäste zunichte machte. In einer Eins-gegen-Eins-Situation konnte er in letzter Instanz das 0:0 festhalten.

Dieses 0:0 hielt aber nicht lange an. Die Garenfelder und Berchumer verloren in der Vorwärtsbewegung die Murmel, die Herdecker spielten schnell nach vorne und nutzten die gute Kontermöglichkeit - 0:1 aus Sicht des Sportclubs (65.).

Zehn Minuten nach dem Rückstand konnten die Hausherren das Ergebnis egalisieren. Andrej Lubimov spielte einen hervorragenden Ball in die Tiefe auf Ridvan Kaya. Kaya behielt die Übersicht und steckte durch auf Tim Büchner. Letzterer netzte schließlich zum 1:1-Ausgleich ein.

Besonders hob Lucht seine beiden Schützlinge Holger Stichternath und Lubimov hervor. „Die beiden haben uns wirklich nach vorne gebracht.“ Sein Team belegt mit 20 Punkten den elften Tabellenplatz.

SC II: Kieliba, Zweers, Stichternath, Ercan, M. Cirko, Tilsner (66. Beckert), Lubimov, Roggenkamp (70. Kaya), Büchner, Jochheim, Hermesmann (74. Schilling).