SC-Frauen im Dunstkreis der Spitze

Frauenfußball, Bezirksliga: RW Ostentrop/​Schönholthausen - SC Berchum/Garenfeld 1:2 (0:1)..  Die Frauen des SC Berchum/Garenfeld bleiben in Schlagdistanz zur Tabellenspitze der Bezirksliga. Beim RW Ostentrop/Schönholthausen feierte das Team einen knappen aber verdienten Sieg und kletterte auf Platz drei hinter Spitzenreiter SV Schameder, der 3:0 beim FC Ebenau gewann, und dem Zweiten SV Germania Salchendorf, der ebenfalls drei Punkte einfuhr.

Die Damen des SC legten in Schönholthausen einen Start nach Maß hin. Bereits in der zweiten Minute klingelte es im Kasten von Natalie Schöllmann. Annika Bäcker hatte die Gäste in Führung gebracht. Allerdings musste sie bereits in der 26 Minute verletzungsbedingt vom Feld.

Ausgleich nach der Pause

Trainer Dogan Uysal schickte Marina Meseth ins Rennen. Die machte ihre Aufgabe gut, aber das Spiel des SC Berchum/Garenfeld war durch den Verlust der Torschützin dennoch ins Stocken geraten. So ging die Uysal-Elf mit dieser knappen Führung in die Kabine.

Gerade diese Pause tat den Berchumerinnen nicht gut. Kaum zurück auf dem Feld, kassierte das Team den Ausgleich durch Helena Schmidt-Holthöfer (46.).

Die Gäste rannten und kämpften. Uysalk brachte in der 55. Minute Diana Fericks für Alena Zielke. Allmählich gewann das Team wieder die Oberhand, stabilisierte sich und kam schließlich in der 69. Minute durch Jenny Wilczek zur erneuten Führung (2:1). Die Gastgeberinnen gaben in der Schlussphase nochmal Gas und wurden auch stellenweise gefährlich, doch die Defensive der Berchumerinnen stand sicher, ließ nichts mehr zu und brachte die knappe Führung ins Ziel.

Am kommenden Sonntag empfängt der SC den direkten Verfolger aus Lüdenscheid.