Sandi Delkic sichert vom Punkt aus Remis beim VfL Schwerte

Fußball, Kreisliga A: VfL Schwerte – SC Berchum/Garenfeld I 1:1 (1:0). Coach Frank Henes wusste das 1:1-Remis im Derby beim VfL Schwerte fair einzuordnen: „Bis zur 70. Minute waren wir mit dem 1:0 sehr gut bedient. Wir waren nicht gut und haben viele Möglichkeiten zugelassen. Im Großen und Ganzen können wir mit dem Punkt gut leben.“

In Minute acht musste SC-Schlussmann Patrick Stein hinter sich greifen. Laut Frank Henes ein Gegentreffer, „der zu verhindern war“. Zunächst wurde der Schwerter Spielaufbau durch die Mitte in keiner Weise von den Gästen gestört, so dass seelenruhig in die Spitze durchgesteckt werden konnte. Dazu kam, dass Torschütze Florian Kliegel zwei Meter im Abseits stand. Stein rechnete fest mit einem Pfiff und ging deshalb nur halbherzig in den Zweikampf - 0:1 aus Sicht der Berchumer.

Im weiteren Spielverlauf mussten die Gastgeber den Sack schon zumachen, vergaben sie doch einige gute Möglichkeiten. Ab der 70. Spielminute nahm der Sportclub das Heft in die Hand und setzte gleich in Form von Georgios Ntontos eine Duftmarke. Wie schon so oft in dieser Spielzeit blieb er in der Eins-gegen-Eins-Situation gegen Torwart Maik Heddenhausen nicht eiskalt genug und vergab. Fünf Minuten darauf konnte ein guter Kopfball von Niko Liodis noch so gerade eben von der Linie gekratzt werden.

Zehn Minuten vor dem Ende geschah dann auch auf dem Papier die Wende: Amir Smajic wurde im VfL-Sechzehner zu Fall gebracht. Sandi Delkic, in dieser Saison verlässlicher Elfmeterschütze, trat an und verwandelte ohne wenn und aber zum 1:1.

Der eingewechselte Florian Zelder hatte kurz vor dem Abpfiff sogar das 2:1 auf dem Fuß, Maik Heddenhausen sicherte aber mit einer Parade das Unentschieden.

Der Sportclub rutscht trotz des Punktgewinns durch den simultanen Sieg des SSV Kalthof auf Rang sieben ab.

SC: Stein, Kunz (65. Zelder), Escher, Bormann, Tewes (60. Liodis), Höppe, Delkic, Jochheim (86. Eisel), Iskanli, Ntontos, Smajic.