Das aktuelle Wetter Hagen 11°C
Deutscher Filmpreis

Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis

22.03.2013 | 14:12 Uhr
Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis
Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea geht als bester Darsteller in das Rennen um den Deutschen Filmpreis.Foto: dpa

Hagen.   Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea ist für den Deutschen Filmpreis nominiert. In der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" geht er für seine Leistung in „Ludwig II.“ als Favorit in das Rennen. Seine Konkurrenten um die begehrte Lola-Trophäe sind Tom Schilling und Edin Hasanovic.

Der Hagener Schauspieler Sabin Tambrea ist als bester Hauptdarsteller für den Deutschen Filmpreis nominiert worden. Tambrea geht für seine Darstellung des jungen Königs Ludwig II. in dem gleichnamigen Film als Favorit in das Rennen um den deutschen Oscar.Seine Konkurrenten sind Tom Schilling und Edin Hasanovic.

„Ich bin völlig überrascht“,  freute sich Sabin Tambrea am Freitag gegenüber unserer Redaktion. „Unter nur drei Nominierten zu sein, das  bedeutet sehr viel und ist mir sehr viel wert.  Aber gegen so starke Konkurrenten werde ich mich nicht durchsetzen können."

Derzeit „Peter Pan“ am Berliner Ensemble

Tambrea, der derzeit am Berliner Ensemble mit Robert Wilson die Titelrolle in „Peter Pan“ probt, war bereits als bester Nachwuchsdarsteller mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet worden. „Da der Film ,Ludwig II.' heißt, ist in meiner Person das ganze Team mitnominiert worden.“

Lesen Sie auch:
Sabin Tambrea ist Ludwig II. und kämpft fürs Theater Hagen

Schauspieler Sabin Tambrea spielt Ludwig II. in dem neuen Kinofilm, der am zweiten Weihnachtsfeiertag anläuft. Der 28-Jährige hat als Jugendlicher im...

Nominierungen als beste Schauspielerinnen haben unter anderem Martina Gedeck und Barbara Sukowa erhalten. Tom Tykwers Drama „Cloud Atlas“ ist mit neun Nominierungen der Favorit in der Kategorie bester Film für die begehrte Lola-Trophäe.

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro Preisgeldern der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Die Filmpreis-Gala ist am 26. April im Berliner Friedrichstadt-Palast.

Monika Willer

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Hundertwasser-Ausstellung in Hagen übertrifft Erwartungen
Osthaus-Museum
Für das Osthaus-Museum ist es der größte Erfolg aller Zeiten: 65 187 Interessierte kamen, um die Hundertwasser-Ausstellung „Lebenslinien“ zu sehen.
Zirkus Charles Knie gastiert mit "Ligern" in Hagen
Zirkus-Attraktion
Wer meint, es gebe keine Mischlinge aus Löwen und Tigern, der kann sich bei einem Besuch im Zirkus Charles Knie in Hagen vom Gegenteil überzeugen.
Flächenreserven in Hagen sind am Ende
Gewerbegebiete
Gewerbeflächen ohne Auflagen und Einschränkungen gibt es in Hagen kaum noch. Um so mehr richten Stadt und Wirtschaft ihren Blick auf das Böhfeld.
Die Tafeln stoßen an ihre Grenzen
Steigende Nachfrage
Die Nachfrage nach gespendeten Lebensmitteln ist bei den ­Tafeln deutlich gestiegen. Deshalb stoßen viele Einrichtungen mittlerweile an ihre Grenzen....
Suche nach Jobcenter-Chef für Hagen wird zur Machtprobe
Vorwürfe
Längst scheint nicht mehr um den Kern der Sache zu gehen. Nämlich darum, einen neuen Geschäftsführer des Hagener Jobcenters zu finden. Verwaltung und...
Fotos und Videos
Handwerk im Kinderzimmer
Bildgalerie
Freilichtmuseum
Schneewittchen in Hallenberg
Bildgalerie
Freilichtbühne
article
7755298
Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis
Hagener Sabin Tambrea Favorit für den Deutschen Filmpreis
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/sabin-tambrea-favorit-fuer-deutschen-filmpreis-id7755298.html
2013-03-22 14:12
Deutscher Filmpreis, Hagen, Sabin Tambrea, Lola, Berlin
Hagen