Rattansofa in Brand gesteckt

Quambusch..  Glimpfliches Ende einer gefährlichen Brandstiftung: Am Montagabend, 22.50 Uhr, wurde durch einen Unbekannten ein Rattansofa im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Ährenstraße am Quambusch vorsätzlich in Brand gesteckt. Ein 33-jähriger Bewohner und seine 48-jährige Mutter hatten Brandgeruch in der Wohnung bemerkt. Als der 33-Jährige dann auf den Flur trat, schlugen ihm bereits meterhohe Flammen entgegen. Er versuchte mit mehreren Wassereimern das brennende Rattansofa zu löschen, während seine Mutter die Feuerwehr alarmierte. Die eilte herbei und hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Beide erlitten einen Schock und eine Rauchgasvergiftung und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Telefonisch Hinweise an 986 20 66.