Das aktuelle Wetter Hagen 7°C
Freilichtmuseum

Probieren, sich beraten lassen und genießen lautet die Devise

15.07.2012 | 23:06 Uhr
Probieren, sich beraten lassen und genießen lautet die Devise
Nur wenige Gäste fanden bei dem unbeständigen Wetter den Weg ins Freilichtmuseum. Hier stoßen Christel Müller und Rudi Witkowski auf besseres Wetter an.

Selbecke.   Das Freilichtmuseum hatte zum sechsten Weinfest geladen.

Der Regen fand am Wochenende kaum ein Ende, doch die Stimmung der Winzer und Wein­kenner ließ sich nicht trüben.

„Die Leute haben einfach Interesse an den Produkten“, so Alexander Mathy, Betriebsnachfolger des Weinguts Mathy-Schanz. Der Vertrieb Mathy- Schanz ist in der Selbecke zum ersten Mal dabei und hat, wie die anderen Anbieter auch, Erzeugnisse aus der Heimat mitgebracht.

Stolz auf Moselriesling

Neben den regionalen Weinhändlern hatte der deutsche Winzer etwas ganz besonderes von der Mosel mit dabei: „Wir können hier stolz unseren Moselriesling empfehlen, für den wir weltweit bekannt sind. An gut 80 Prozent unserer Hänge wächst der Riesling.“

Zum 6. Weinfest im Freilichtmuseum war für jeden Geschmack etwas dabei. Von leichten, frischen Sommerweinen und leichten Seccos bis hin zum schweren Rotwein. ­Prickelnde Sektsorten, Trester, ­Beerenweine, Traubensäfte sowie Weingelees, eingelegte pikante ­Soßen, Chutneys und Essenzen ­boten da ein breites genießerisches Angebot. Denn probieren, sich beraten lassen und genießen war hier die Devise.

Deftiges zum Wein

An den Gastronomieständen wurden Jung und Alt passend zum Wein deftige, gegrillte Klassiker, Scampispieße, Käsewürfel und andere Leckereien angeboten.

Und Alexander Mathy blieb trotz Wetterlage zuversichtlich: „Wir repräsentieren hier natürlich nicht nur unser Weingut, sondern auch die schöne Urlaubsregion. Die Leute sind aufgeschlossen und fragen nach. Da kann auch das Wetter nichts dran ändern.“

Chantal Otterbein



Kommentare
Aus dem Ressort
Gewicht beim Auto – Der Trend geht wieder nach unten
Autozulieferer
Jahrelang wurden Autos beim Generationswechsel von Fahrzeugmodellen stets schwerer. Dank Fortschritten im Karosseriebau ist das nicht mehr so. Vor allem weil Gewicht gespart werden muss, um Abgase zu reduzieren.
Kraft fordert finanzielle Hilfen vom Bund für Flüchtlinge
Flüchtlinge
Nach dem positiven Echo auf den Flüchtlingsgipfel in NRW hat sich Ministerpräsidentin Kraft (SPD) für mehr Hilfen vom Bund und schnellere Asylverfahren ausgesprochen. Weil über 1600 Jugendlichen ohne Eltern als Flüchtlinge in NRW leben, setzt der Flüchtlingsgipfel auf ein Patenschafts-Programm.
Hagener SPD setzt auf das Wasserwerk in Hengstey
Wasserversorgung
Einstimmig haben sich SPD-Kreisvorstand und Unterbezirksausschuss am Montagabend für eine eigenständige, von Dritten unabhängige Hagener Trinkwasserversorgung und somit für den Erhalt des Wasserwerks Hengstey ausgesprochen.
Sanierte Fassaden werten Viertel auf
Wehringhausen
Die optische Aufwertung des Viertels ist ein Hauptziel, das das Quartiersmanagement verfolgt. Die Rede ist vom Stadtteil Wehringhausen, den Akteuren, die im Quartiersmanagement-Büro in der Langestraße 22 arbeiten und von der Auftaktveranstaltung morgen Abend.
Tochter eines Zwangsarbeiters auf Spurensuche
Geschichte
Der Marsch des Lebens startet am Sonntag durch die Innenstadt. 22 Holocaust-Überlebende sowie Zwangsarbeiter und deren Angehörige sind schon jetzt in Hagen. Karolina Wisniewska besuchte jenen Ort, an dem ihre Vater als 14-Jähriger schuften musste.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball