Posaunenchöre begleiten den Waldgottesdienst

Breckerfeld..  Der traditionelle „Waldgottesdienst“ des CVJM findet am Pfingstmontag, 25. Mai, nahe der Jugendherberge an der Glörtalsperre statt. Der Freiluftgottesdienst beginnt um 10 Uhr. Die Predigt hält Pfarrer Bernd Rudolph von der Evangelischen Kirchengemeinde Oberrahmede. „Wenn nichts mehr geht – ehrlich werden in Lebenskrisen“ lautet das Thema. Musikalisch begleitet wird der Waldgottesdienst von den vereinigten Posaunenchören. Bläser sind eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen. Treffen ist um 9.30 Uhr an der Jugendherberge. Weitere musikalische Beiträge kommen vom Männerchor aus Dhünn und vom CVJM-Musikkreis.

Für Gehbehinderte gibt es einen Fahrdienst. Dieser startet vom Parkplatz in der Nähe vom Branten an der Straße zwischen Halver und Breckerfeld.

Anliegerverkehr frei

Wegen der engen Wege sind für die Zeit des Gottesdienstes folgende Regelungen vom Ennepe-Ruhr-Kreis genehmigt: Die Straße von Loh nach Branten wird während der Veranstaltung gesperrt. Maximal zwölf Fahrzeuge dürfen die Zufahrt zur Jugendherberge zur Beförderung von Behinderten und von Organisatoren nutzen. Die Anlieger der Zufahrt zur Jugendherberge dürfen natürlich auch am Pfingstmontag wie gewohnt fahren.

Die Organisatoren haben an der Schranke der Straße zur Jugendherberge an der Loher Straße einen Ordner zu stellen, der dafür sorgt, dass Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge freie Zufahrt haben. Das Parken im Wald wird Besuchern untersagt.

Für die Gottesdienstbesucher stehen Parkplätze im Bereich des „Haus Glörtal“ zur Verfügung. Der Parkplatz ist kostenpflichtig. Vom Parkplatz aus ist das Gelände des Gottesdienstes über den Talsperrenweg erreichbar.