Polizei in Hagen sucht mit Belohnung nach Brandstifter

Das Vereinsheim von Westfalia Hagen brannte am 25. Januar nieder.
Das Vereinsheim von Westfalia Hagen brannte am 25. Januar nieder.
Foto: Alex Talash
Was wir bereits wissen
Die Polizei Hagen setzt eine Belohnung aus, um den oder die Brandstifter des Vereinshauses von Westalia Hagen zu finden. Das Gebäude ging am 25. Januar in Flammen auf. Vor zwei Jahren brannte bereits das Westfalia-Sportheim ab.

Hagen.. Jetzt setzt die Polizei eine Belohnung aus, um den oder die Brandstifter des Westfalia-Vereinsheims zu finden. 3000 Euro stehen bereit für Hinweise, die auf den oder die Täter ausgesetzt worden sind. Wie berichtet, sieht die Polizei auch Parallelen zu einer Pkw-Brandstiftung in der Pettenkofenstraße. Auch hier hofft die Polizei auf Hinweise.

Zur Erinnerung: Am Sonntag, 25. Januar, gegen 21.30 Uhr, war mindestens ein Täter in das Vereinsheim des Sportvereins Westfalia Hagen 1872 e.V. eingebrochen und hatte das Gebäude vorsätzlich in Brand gesetzt. Das Gebäude war vollständig zerstört.

Konkrete Fragen

Jetzt hat die Polizei ganz konkrete Fragen an die Bevölkerung:

Wer hat am 25. Januar zwischen 19 und 23 Uhr Feststellungen jeglicher Art in der Nähe des Vereinsgeländes (Alexanderstrasse 31) gemacht?

Brandserie Wer kann etwas zur Identität von drei männlichen Personen im Alter von 17 bis 23 Jahren sagen, die sich gegen gegen 19.30 Uhr in – so die Polizei – „verdächtiger Art und Weise auf dem Vereinsgelände widerrechtlich aufhielten“?

Wer kann Hinweise zu dem Pkw-Brand vom 5. Februar, gegen 1.10 Uhr, im Bereich der Pettenkoferstr. 27 geben?

Hinweise an die Polizei Hagen bitte unter 02331 - 986 2066 oder jede andere Polizeidienststelle.

Übrigens: Über die Verteilung einer solchen Belohnung wird nach Bedeutung der Hinweise entschieden. Ein Rechtsanspruch auf das Geld besteht nicht.