Das aktuelle Wetter Hagen 12°C
Polizei

Polizei-Aktion in Hagen - Jagd auf Einbrecher mit gezielten Verkehrskontrollen

13.11.2012 | 15:45 Uhr
Polizei-Aktion in Hagen - Jagd auf Einbrecher mit gezielten Verkehrskontrollen
Verkehrskontrollen zur Abschreckung von Einbrechern. Die Polizei in Hagen hat 70 Fahrzeuge gestoppt und überprüft.Foto: Uwe Schaffmeister

Hagen.   Die Polizei in Hagen macht Jagd auf Wohnungseinbrecher. Am Dienstag haben 100 Beamte im Stadtgebiet bei Verkehrskontrollen auf den Einfahrtstraßen 70 Autos gestoppt und auf verdächtige Merkmale untersucht. Weitere Aktionen zum Schutz der Bevölkerung sollen folgen.

Mit einem groß angelegten Einsatz hat die Hagener Polizei eine erneute Aktion gegen Tageswohnungseinbrecher vollzogen. Kriminalrat Michael Bauermann, Leiter der Kriminalinspektion 1, hatte 30 Beamte des Hagener Polizeipräsidiums, an den Straßen postiert, die in die Stadt führten. Unterstützt wurden die heimischen Beamten von der Bereitschaftspolizei aus Bochum. Ziel der Aktionen war es, die Sicherheit der Einwohner zu erhöhen und den Straftätern das Leben schwer zu machen.

Insgesamt 100 Polizisten waren im Stadtgebiet zur Abschreckung von Einbrechern unterwegs. Sie errichteten Verkehrskontrollstellen an den Einfallstraßen und hatten bei den angehaltenen Autos ein besonderes Augenmerk auf verdächtige Personen und Gegenstände.

Verstärkter Einsatz gegen Wohnungseinbrecher

Beamte in Zivil und Uniform waren in den Wohnvierteln von Hagen unterwegs und leisteten Aufklärungsarbeit, wie sich die Bevölkerung besser gegen Einbrecher am Tage schützen kann.  Mit der Bilanz des Tages zeigte sich der Einsatzleiter zufrieden. „Wir haben 70 Fahrzeuge und 80 Personen überprüft,“ sagte Bauermann. „Künftig werden wir verstärkt gegen Einbrecher vorgehen. Der beste Schutz ist jedoch der aufmerksame Nachbar."

(has)



Kommentare
14.11.2012
14:01
Eine abgetippte Presseerklärung...
von Bushaltestelle | #3

als Bericht zu verkaufen ist ja schon ne Leistung.

Dennoch wäre es doch mal interessant zu erfahren, ob diese öffentlichkeitswirksame Aktion denn auch einen Erfolg erzielt hat - oder ob dies überhaupt erwartet wurde?

(Abgesehen natürlich von der Abfassung einer öffentlichkeitswirksamen Presseerklärung mit der Lizenz für Copy&Paste...)

14.11.2012
13:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
11:29
Polizei in Hagen macht Jagd auf Einbrecher - 70 Fahrzeuge bei Verkehrskontrollen überprüft
von xyron | #1

"Der beste Schutz ist jedoch der aufmerksame Nachbar"

Toller Satz und wenn man tatsächlich aufmerksam ist und bei der Polizei anruft, weil man etwas verdächtiges beobachtet hat, wird man nach einer ausführlichen Täterbeschreibung befragt. Super, wenn man dies bei Tageslicht kann, ganz übel, wenn es bereits dunkel ist.

Dann folgen tolle Ratschläge wie: sprechen sie den Betreffenden an, wir haben die Erfahrung gemacht, dass wirkliche Verbrecher dadurch abgeschreckt werden und von ihrem Vorhaben Abstand nehmen. Toller Tipp! Und was mache ich, wenn ich einen über den Schädel bekomme?

Also ich stehe als aufmerksamer Nachbar nach diesen Erfahrungen mit unseren Ordnungshütern bestimmt nicht mehr zur Verfügung!

Allen noch einen schönen sonnigen Tag.

Aus dem Ressort
Ethik-Experte René Röspel gegen Inzest-Liberalisierung
Ethik
Der Hagener Bundestagsabgeordnete René Röspel kritisiert den Ethik-Rat scharf für dessen Vorschlag, Sex unter Geschwistern künftig zu erlauben. Das Thema betreffe Einzelfälle, die in der Realität kaum vorkämen. Wichtiger seien Themen wie Reproduktionsmedizin und Sterbehilfe, so der Ethik-Experte.
SPD kritisiert Zeitfenster bei Wasserwerk-Entscheidung
Wasserwerk Hengstey
Die SPD-Fraktion im Rat kann sich nicht vorstellen, dass bis zur nächsten Sitzung des Stadtparlaments Substanzielles bei der Diskussion um die Zukunft der Hagener Wasserversorgung herumkommt. Der OB habe zudem die klare Weisung, alternative Szenarien zu erarbeiten.
Jugend-Roman soll zum Stadtgespräch werden
Theater-Projekt
Ein Buch oder besser gesagt eine spannende Geschichte soll zum Stadtgespräch werden. Wer Hauptakteur dieser Aktion ist und wie diese Idee umgesetzt wird? Das Hagener Theater ist Initiator des „Eine Stadt liest ein Buch“-Projektes und hat dazu 1000 Exemplare des Romans „Räuberhände“ angeschafft.
Mutmacher Schulz orientiert sich im OB-Orbit
Bilanz
Was ist das bloß für ein merkwürdiger Politiker? Nach der Wahl gilt für ihn, was er vor der Wahl versprochen hat: Das Wir-Gefühl stärken, mehr Lust und Stolz auf die eigene Stadt erzeugen, Mut machen. Oberbürgermeister Erik O. Schulz zieht nach 100 Tagen eine erst Bilanz.
Finanznot - Betreuungsvereine in Hagen stehen auf der Kippe
Hilferuf
Die Betreuungsvereine schlagen Alarm: Wenn die pauschalen Fallzuweisungen an Caritas und Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer nicht steigen, müssen die Verbände die mittlerweile hochgradig defizitären Bereiche aufgeben. Somit würde die "Pflichtaufgabe" Betreuung an die Kommunen fallen.
Fotos und Videos
Herbstliches Wochenende
Bildgalerie
Hagen
Extrabreit unplugged in Hagen
Bildgalerie
Extrabreit
Herbstlicher Bauernmarkt
Bildgalerie
Breckerfeld
Demo gegen Eingemeindung
Bildgalerie
Breckerfeld